Am Donnerstagmittag wurde ein 43-jähriger Fahrradfahrer gegen 12.15 Uhr bei einem Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt. Der 43-jährige radelte auf dem Radweg des Habsburgerrings in Villingen. Der ebenfalls 43-jährige Audi-Fahrer fuhr auf der Schwenninger Straße, an der Kreuzung zur Sperberstraße wollte er geradeaus weiterfahren. Hierbei übersah er den von rechts kommenden Radfahrer.

Der 43-jährige Radler, der keinen Helm trug, wurde laut Polizei vom Audi erfasst, über die Windschutzscheibe geworfen und stürzte dann auf die Fahrbahn. So erlitt der Radfahrer schwere Verletzungen. Er kam mit einem Rettungswagen in das Klinikum. Der Audi-Fahrer stieg zunächst aus, setzte sich aber wieder in seinen Wagen und fuhr davon. Im Zuge der Ermittlungen wurde der 43-Jährige ohne einen Führerschein sowie der demolierte Unfallwagen an seiner Wohnadresse angetroffen.