Aufgrund zahlreicher Fasnet-Veranstaltungen sind in den Innenstädten von Villingen und Schwenningen mehrere Straßensperrungen erforderlich. Da sich während der närrischen Tage auch zahlreiche Fußgänger in der Färberstraße aufhalten, wird diese ab Donnerstagmorgen, 28. Februar, für den Verkehr gesperrt.

Die Zufahrt ins Rietviertel ist über die Fastnachtstage über die Rosengasse möglich, die Einbahnstraßenrichtung in der Brunnenstraße wird gedreht, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung. An allen Straßen, durch die die Fasnet-Umzüge am Donnerstag, 28. Februar, Sonntag, 3., Montag, 4. und am Dienstag, 5. März, verlaufen, ist das Halten und Parken verboten. Die betroffenen Straßen werden bereits rechtzeitig vor der jeweiligen Veranstaltung gesperrt, um einen reibungslosen Ablauf der Fastnachtsumzüge zu gewährleisten.

Am Schmotzige Dunnschtig

Wegen des Kinderumzugs in Villingen sind am Donnerstag, 28. Februar, im Innenstadt-Bereich ab 12 Uhr weite Teile der Innenstadt gesperrt. Der Umzug beginnt um 14 Uhr. Auch in der Schwenninger Innenstadt kommt es an diesem Tag von 13.30 bis etwa 16.30 Uhr zu Verkehrseinschränkungen aufgrund des Kinderumzugs der Ziegel-Buben. Dieser beginnt um 14 Uhr. Der Aufstellungsraum befindet sich im Bereich des Hockenparkplatzes und der Fußgängerzone In der Muslen.

Die Umzugsstrecke verläuft über die Fußgängerzone In der Muslen, Friedrich-Ebert-, Jakob-Kienzle-, Uhlandstraße (Fußgängerzone), Muslenplatz. Umzugsstrecke und Aufstellungsraum sind dann für den Verkehr voll gesperrt. Bereits um 13 Uhr wird am Hockenplatz der Kindernarrenbaum aufgestellt. Am Abend findet ab 18.30 Uhr auch die Schlüsselübergabe in Schwenningen statt. Die Narren stellen sich ab 18 Uhr am Gasthaus Felsen auf, die Umzugsstrecke verläuft über die Bürkstraße zum Rathaus und wieder zurück.

Am Fasnetssonntag

Die Villinger Innenstadt ist am Sonntag, 3. März, von 12 bis 22 Uhr teilweise für den Verkehr gesperrt. Die Umzugsstrecke zum Empfang des Katers Miau aus dem Romäusturm ab 14 Uhr verläuft von der Oberen Straße, Rietstraße, Rietgasse bis zum Romäusturm. Rückmarsch vom Romäusturm, Rietgasse, Rietstraße / Niedere Straße bis zur Tonhalle. Der Rückmarsch beginnt an der Neuen Tonhalle um 16.30 Uhr über die Niedere Straße (Katerbrunnen) in die Rietstraße. Anschließend beginnt um 18 Uhr die Schlüsselübergabe am Münsterplatz. Die Aufstellung findet beim Riettor statt.

Die Fastnachtssuche der Glonki-Gilde startet um 19 Uhr am Bickentor. Der Große Umzug im Stadtbezirk Schwenningen am Sonntag, 3. März, beginnt mit der Aufstellung ab 11.30 Uhr im Bereich Gasthaus Felsen. Der Umzug startet um 14 Uhr, die Strecke verläuft über die Bildacker-, Paul-Jauch-Straße, Sturmbühlstraße, Marktplatz, Kirchstraße, Muslenplatz, In der Muslen, Harzer-, Alleen-, Jahn-, Turnerstraße und Bürkturnhalle.

Am Fastnachtsmentig

Am 4. März ist die Innenstadt Villingen ab circa 7 Uhr für den Verkehr gesperrt. Gestartet wird mit dem Umzug des Katzenmusikvereins Miau um 8 Uhr (Aufstellung ab 7 Uhr in der Herd- und Bleichestraße), der über die Bleiche- und Bertholdstraße in die Innenstadt zieht. Beim Historischen Umzug der Narrozunft geht es ab 8 Uhr mit der Aufstellung in der Bertholdstraße, zwischen Warenburgstraße und Niedere Straße los. Die Umzugsstrecke verläuft durch die Innenstadt. Der Umzug der Südstadt-Clowns in der Villinger Innenstadt setzt sich ab 10.15 Uhr in Bewegung. Beginnend mit der Aufstellung um 10 Uhr in der Bertholdstraße verläuft der Umzug durch die Innenstadt. Ab 14.15 Uhr startet der Maschgere-Lauf der Narrozunft Villingen am Oberen Tor. Die Umzugsstrecke verläuft über die Obere Straße zur Rietstraße. Der Umzug der Glonki-Gilde ab 16.30 Uhr verläuft über die Niedere Straße in die Rietstraße.

Am Fasnetszieschtig

Mit dem großen Umzug der Zuggesellschaft erreicht die Fastnacht am 5. März ihren Höhepunkt. Aufstellung ist ab 12.30 Uhr im Bereich Berthold-, Warenburg-, Bleichestraße und Romäusring – auch hier sind die Strecken kurzzeitig gesperrt. Der Umzug verläuft durch die Innenstadt.