Alter schützt vor Torheit nicht. Ein 75-jähriger Mann konnte es sich am Montag um 17.30 Uhr nicht verkneifen, aus dem Zeitungsständer beim Lotto-Toto-Geschäft in der Villinger Paradiesgasse die Wirtschaftszeitung "Handelsblatt" im Wert von 3,20 Euro zu stibitzen und sich ohne Bezahlung aus dem Staub zu machen.

Der Rentner, so berichtet die Polizei, stieg aufs Rad und wollte davon fahren. Allerdings war er bei dem Diebstahl beobachtet worden. Ein Zeuge setzte laut Polizei dem Zeitungsdieb hinterher, stellte ihn und brachte ihn zum Ladengeschäft zurück. Derweil kam bereits ein Streifenwagen der Polizei im Verfolgungsmodus mit Blaulicht durch die Gerberstraße angeschossen. Da war der Rentner allerdings schon dingfest gemacht. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Ladendiebstahls. Der Griff in den Zeitungsständer hat sich insofern nicht wirklich gelohnt.