Nach dem brutalen Angriff einer vierköpfigen Gruppe am Samstagmorgen in Villingen hat ein 32-Jähriger schwere Körperverletzungen erlitten. Wie die Polizei mitteilte, konnte zunächst nur einer der vier Menschen aus dem mutmaßlichen Täterkreis ausfindig gemacht werden.

Kurz vor 5.00 Uhr soll die Vierer-Gruppe in der Villinger Innenstadt auf den Mann eingeschlagen und ihn daraufhin mit einem Messer bedroht haben. Der Mann erlitt eine schwere Platzwunde am Auge, wie es hieß.

Als die Polizei eintraf, war die Männergruppe demnach bereits geflohen. Nur ein 25-jähriges Mitglied wurde bislang gefunden.

Der Angriff fand in der Bogengasse statt, die Täter flüchteten in Richtung Färberstraße. Der Täter, der das Messer dabei hatte, soll mit einem grauen T-Shirt und einen grauen Pullover bekleidet gewesen sein.

Die Polizei bittet Zeugen, sich mit dem Polizeirevier in Villingen unter der Telefonnummer 07721/6010 in Verbindung zu setzen. (dpa/sk)