Auch wenn die Umsetzung am Ende noch etwas schwieriger wurde als geplant, findet das von den Unterkirnachern Ralph Eble und seinem Sohn Robin organisierte Streaming-Festival am Samstag, 4. April, von 20 bis 22 Uhr statt. Übertragen wird das Streaming-Festival kostenlos auf Youtube und über Instagram.

Sechs Bands aus der Punk- und Ska-Musikszene unterstützen mit ihrer Musik die gute Sache. Das sind nun Revolution Inc aus dem Hunsrück, Dorfterror aus dem rheinland-pfälzischen Konz, SMK aus Stuttgart, Zirka aus dem Schweizer Bern, die Dorks aus Bayern und die Berliner Band Abbruch.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Liste der spielenden Bands, hat sich damit im Vergleich zu den ersten Planungen von Ralph Eble nochmal in vielen Punkten geändert. „Die Gründe waren vielfältig, aber letztlich alle in der Corona-Krise begründet. Zum Glück haben uns aber mehr Bands als wir berücksichtigen konnten, ihre Unterstützung zugesagt“, berichtet der Organisator.

Vom Militärdienst bis zur Ausgangssperre

So sei zum Beispiel ein Mitglied einer Schweizer Band ganz kurzfristig zum Militär eingezogen worden, teilweise seien Probenräume in öffentlichen Gebäuden geschlossen worden oder im Heimatland einer Band gebe es inzwischen eine Ausgangssperre.

„Das alles wollen wir natürlich nicht umgehen“, betont Ralph Eble. „Die jetzt vorgesehenen Bands erfüllen ausnahmslos bei ihrem Beitrag die in ihrer Heimat geltenden Regeln.“

So gehören der Berliner Band Abbruch zum Beispiel eine Mutter mit zwei Söhnen sowie nur ein weiterer Musiker an. In der Schweiz dürfen noch Gruppen bis zu fünf Personen zusammenkommen, so dass die Band Zirka gemeinsam spielen kann.

Alle Bands werden am Samstagabend aus ihren Proberäumen mit einem zehn- bis 20-minütigen Livestream beim Festival dabei sein. Sollte nun im Einzelfall doch noch etwas dazwischenkommen, haben Ralph und Robin Eble vorgesorgt:

Den speziell für dieses Festival zusammen gestellten Beitrag jeder Band gibt es bereits als Notlösung als Videofilm, der dann eingespielt werden kann.