Dass die Kegelbahnen im Sportlertreff Unterkirnach nicht nur für den Sport, sondern auch als Versammlungslokal gut dienen, das belegten die Mitglieder des Kegelclubs Rot-Weiß bei ihrer Mitgliederversammlung. Zum besseren Infektionsschutz war man aufgrund der besser einzuhaltenden Abstände ins Untergeschoss der Gaststätte zu den Kegelbahnen ausgewichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Voller Elan starten die Kegler des Kegelclubs Rot-Weiß schon in der kommenden Woche in die Saison. Die Frauenmannschaft konnte in der Punkterunde 2019/20 die Meisterschaft erringen und startet in der neuen Kegelrunde in der Landesliga der Frauen. Die erste Herrenmannschaft allerdings musste in der vergangenen Saison leider den Abstieg aus der Landesliga A in die Landesliga B hinnehmen. Clubmeister des vergangenen Jahres wurde Tim Pfaff vor Michael Storz und Gerhard Nickel.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Zeiten der Zwangspause, bedingt durch die Corona Pandemie, überstand der Club nach eigenem Bekunden sicher. Die einstimmig erteilte Entlastung der Vorstandschaft leitete im Anschluss an die entsprechenden Berichte Bürgermeister Braun. Gleich sieben langjährige Mitglieder konnten in der Mitgliederversammlung für ihre 50-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt werden. Das sind Alfons Storz, Manfred Dold, Roland Dufner, Albert Moosmann, Wilhelm Beha, Siegfried Blessing und Manfred Ketterer. Letzterer kegelt sogar noch aktiv. Aus den Wahlen ging folgende Besetzung des Vorstandes hervor. Vorsitzender bleibt Bernhard Uhl, erster Kassenwart ist weiter Michael Storz. Zweiter Sportwart ist Tim Pfaff und zweiter Schriftführer ist Oliver Schwehr. Für den Ältestenrat wurde Helga Hettich gewählt und Vertreter der passiven Mitglieder ist Gerd Lindner.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.