Ein umfangreicher Teil der Konzeptunterlagen mit einigen Details ist auf der Homepage des Vereins unter www.foerderverein-aqualino.de einsehbar.

In der Hauptstraße in Unterkirnach verfügt der Förderverein mittlerweile über einen großen Schaukasten, in dem einiges aus der Arbeit des Vereins zu erfahren ist. So liegen hier beispielsweise mehrere offene Briefe von Vereinen und Organisationen aus, in denen diese ihr Hoffen auf einen Weiterbetrieb des Bades darlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Am Dienstag, 14. Juli, und am Mittwoch 15. Juli, lädt der Förderverein Aqualino außerdem jeweils um 18 Uhr in die Schlossberghalle zu Informationsabenden ein. Im Rahmen der Abende erfolgt die Präsentation der Ergebnisse des Projektauftrags und es besteht die Möglichkeit zur Fragestellung. Die Anmeldung der Abende erfolgt über die Homepage des Vereins oder telefonisch beim Vorsitzenden Gerhard Graf unter der Telefonnummer 0172 76 31 021. Pro Abend sind jeweils nur 78 Personen in der Schlossberghalle zugelassen.

Am Freitag, 17. Juli, werden Vorstandsmitglieder des Fördervereins Aqualino auf dem Mühlenplatz von 14 bis 16 Uhr an einem Infostand zum Gespräch bereitstehen.

Am Donnerstag, 23. Juli, um 18 Uhr findet in der Schlossberghalle dann die Sitzung des Gemeinderates statt, in der dieser voraussichtlich die Entscheidung über den Weiterbetrieb des Unterkirnacher Hallenbades treffen wird.