Es gibt etliche Menschen, die es Wert sind, ihnen Danke zu sagen. Dieser Überzeugung war man bei der Gemeinde Unterkirnach, als im April die Aktion „Ein Hoch auf die Glücksbringer“ ins Leben gerufen wurde. Bis 24. Mai suchte und fand die Gemeinde diese Glückbringer. Es wurden insgesamt 55 Glücksbringer mit 13 einzelnen Aktivitäten vorgeschlagen. Die Glücksbringer arbeiten sowohl ehrenamtlich als auch in systemrelevanten Berufen. Auf ein solches Ergebnis hofften die Initiatoren.

Erwartungen wurden zu 100 Prozent erfüllt

„Unsere Erwartungen wurden zu 100 Prozent erfüllt“, sagt Sabine Bader von der Tourist-Information. Beeindruckend seien die Geschichten, die von den Tippgebern erzählt werden, die persönlich von ihrem Glücksbringer profitieren, freuen sich die drei Mitarbeiterinnen der Tourist-Information und Bürgermeister Andreas Braun. Aber auch die Erzählungen von Tippgebern, die Arbeitskollegen oder auch Bekannte, Freunde und Verwandte als Glücksbringer benannten, seien sehr interessant. Die nominierten Glücksbringer stammen zu rund 60 Prozent aus Unterkirnach. Aber auch Personen aus Niedereschach, St. Georgen und Villingen wurden vorgeschlagen.

Probleme des Alltags gemeistert

Die Berichte erzählen von Problemen des Alltags, die es vor Corona nur bedingt oder in einer anderen Form gab, und die jetzt unter zum Teil abenteuerlichen Verhältnissen gemeistert werden oder werden müssen. Sie erzählen auch von liebenswerten Gesten, die im Alltag aufmuntern und vieles erleichtern.

Glücksbringer erhalten Post

In Kürze erhalten die ausgewählten Glücksbringer, von denen die meisten noch nichts von ihrer Nominierung wissen dürften, Post aus Unterkirnach. Am 30. Juli werden sie abends in eine der fünf teilnehmenden Unterkirnacher Gaststätten zu einem dreigängigen Dinner eingeladen. Serviert wird das Essen im Gasthof „Auerhahn“, im Gasthof „Breitbrunnen“, im „Schlossbergstüble“, im „Fohrenhof“ und im „Stadthof“.

Kulinarisches Dankeschön

„Wir freuen uns, mit einem kulinarischen Beitrag für die Glücksbringer im Schwarzwald-Baar-Kreis ein wichtiges Dankeschön aussprechen zu können“, teilt die Gemeinde Unterkirnach mit. Die unermüdliche Arbeit und das rege Engagement der Glücksbringer sei in dieser besonderen Zeit so bedeutend und wichtig.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.