Die Zahl der aktuell an Corona Infizierten ist laut Gesundheitsamt am Dienstag gesunken: 348 Personen sind mit dem Virus infiziert, das sind 17 weniger als am Vortag. Außerdem meldet das Gesundheitsamt 1122 Personen, die bereits wieder gesund sind (plus 40 zum Vortag). Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 1543 (plus 23 Fälle zum Vortag), die genesenen Fälle sowie 37 Todesfälle (keine Änderung zum Vortag) sind hierin enthalten. Laut Landesgesundheitsamt (Stand Dienstag, 16 Uhr) liegt die Inzidenzzahl bei 126 und ist damit zum Vortag (114) deutlich gestiegen. In dem zentralen Corona-Abstrichzentrum am Standort Hallerhöhe in Schwenningen wurde am Montag, 9. November, von 174 Personen ein Abstrich genommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Von den bisher bestätigten Fällen wurden folgende Zahlen in den Städten und Gemeinden des Landkreises gemeldet:

• Villingen-Schwenningen: 649 (davon 437 Personen genesen)

• Donaueschingen: 139 (davon 100 Personen genesen)

• Bad Dürrheim: 72 (davon 54 Personen genesen)

• Blumberg: 123 (davon 98 Personen genesen)

• Bräunlingen: 29 (davon 19 Personen genesen)

• Brigachtal: 37 (davon 24 Personen genesen)

• Dauchingen: 22 (davon 10 Personen genesen)

• Furtwangen: 99 – statistisch korrigiert (davon 87 Personen genesen)

• Gütenbach: 9 (davon 8 Personen genesen)

• Hüfingen: 57 (davon 45 Personen genesen)

• Königsfeld: 37 – statistisch korrigiert (davon 29 Personen genesen)

• Mönchweiler: 14 (davon 9 Personen genesen)

• Niedereschach: 38 (davon 29 Personen genesen)

• Schönwald: 11 (davon 8 Personen genesen)

• Schonach: 17 (davon 16 Personen genesen)

• St. Georgen: 106 (davon 84 Personen genesen)

• Triberg: 48 (davon sind 38 Personen genesen)

• Tuningen: 10 (davon sind 7 Personen genesen)

• Unterkirnach: 9 (davon sind 6 Personen genesen)

• Vöhrenbach: 17 – statistisch korrigiert (davon sind 14 Personen genesen)

Die betroffenen Personen sind auf Anordnung des Gesundheitsamtes zu Hause isoliert. Eine Aufhebung der Isolation erfolgt erst nach Gesundung und nach den Kriterien des Robert Koch-Instituts. Das Gesundheitsamt steht mit ihnen in Verbindung. Weitere Kontaktpersonen werden vom Gesundheitsamt ermittelt und nach Vorliegen der Kriterien gegebenenfalls isoliert.

Das zentrale Corona-Abstrichzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg in Schwenningen (Brandenburger Ring 150) für symptomlose Personen, ist am Montag und Mittwoch von 13 bis 16 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet.

Auch ist weiterhin ist die Corona-Hotline des Gesundheitsamtes für gesundheitliche Fragen zum Coronavirus geschaltet: 07721/913-7190; Mail: gesundheitsamt@Lrasbk.de.

Zusätzlich gibt es eine Hotline für Fragen zur Corona-Verordnung: 07721/913-7670; Mail: ordnungsamt@Lrasbk.de.

Fragen entstehen auch zum Thema „Reiserückkehr“. Hierzu gibt es Auskünfte unter 07721/913-7679 eingerichtet; Mail: Reiserueckkehrer@Lrasbk.de.

Die Hotlines sind erreichbar: montags, dienstags und mittwochs von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Donnerstags von 8 bis 11.30 Uhr und von 14 bis 17.30 Uhr. Freitags von 8 bis 11.30 Uhr.