Ein intensiver Hauch von Mittelalter zog am dritten Adventswochenende über das Gelände des früheren Klosters Maria Tann bei Unterkirnach. Auf dem Außengelände wie auch im Innenbereich hatten viele Schausteller ihre Stände aufgebaut. Für die Besucher des mittelalterlichen Wintermarkts gab es einmal mehr viel zum Schauen, Staunen und auch zum Ausprobieren.

Das Mäuseroulette ist vor allem für die kleinen Besucher einer der Höhepunkte beim Mittelalter-Wintermarkt in Maria Tann.
Das Mäuseroulette ist vor allem für die kleinen Besucher einer der Höhepunkte beim Mittelalter-Wintermarkt in Maria Tann. | Bild: Cornelia Putschbach

So konnte zum Beispiel beim Schmied der Hammer geschwungen werden, um ein heißes Eisen zu bearbeiten. Altes Handwerk, Gaukler und Musikanten, eine Feuershow, Axtwerfen, Bogenschießen, ein Mäuseroulette und natürlich viele kulinarische Leckerbissen boten den Besuchern, von denen die Mehrzahl mit dem Bustransfer aus Villingen und Unterkirnach gekommen waren, ein tolles Erlebnis.

Die Besucher können in Maria Tann auch altes Handwerk selbst ausprobieren.
Die Besucher können in Maria Tann auch altes Handwerk selbst ausprobieren. | Bild: Cornelia Putschbach

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €