Als Integrationsbetrieb steht das Restaurant Fohrenhof in Unterkirnach über die Kreisgrenze hinaus für das soziale Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen, für jüngere und ältere Menschen sowie für Alleinstehende und Familien.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit der Firma Waldmann aus VS verbindet der Fohrenhof eine seit Jahren bestehende enge Kooperation. Michael Stöffelmaier, Geschäftsführer des Caritas-Verbands Schwarzwald Baar, zeigt sich mit der Zusammenarbeit überaus zufrieden. „Der Inklusionsbetrieb Fohrenhof bietet seit fast zehn Jahren Menschen mit Behinderungen Arbeits- und Ausbildungsplätze auf dem ersten Arbeitsmarkt an“, so Stöffelmaier.

Die finanzielle Unterstützung und Förderung durch die bundesweit bekannte „Aktion Mensch“ lief nach fünf Jahren aus, sodass trotz guter Umsätze im laufenden Betrieb der durch das Land gewährte finanzielle Nachteilsausgleich durch den höheren Betreuungsaufwand bei der Beschäftigung von Menschen mit Handicap alleine nicht ausreiche, um alle bestehenden Kosten zu decken.

Beatrix Dammert, Lisa Ruf, Caritas-Chef Michael Stöffelmaier, Personalreferentin Melanie Waldmann, Alicia Frey und Robert Rafai, der Betriebsleiter des Fohrenhofs, bei der Spendenübergabe.
Beatrix Dammert, Lisa Ruf, Caritas-Chef Michael Stöffelmaier, Personalreferentin Melanie Waldmann, Alicia Frey und Robert Rafai, der Betriebsleiter des Fohrenhofs, bei der Spendenübergabe. | Bild: Gerhard Graf

Deshalb freue er sich über die diesjährige Spende in Höhe von 7000 Euro, die der Firma Waldmann als sogenannter „Goldspender“ einen Platz auf der Speisekarte des Restaurants bringt. Der Betriebsleiter des Fohrenhofs, Robert Rafai, wies darauf hin, dass sich die bewährte Kooperation mit der Firma Waldmann nicht nur auf finanzielle Zuwendungen beschränke.

Vielmehr ginge es darum, sich bei Themen auszutauschen, um voneinander zu profitieren. Gemeinsame Themen hinsichtlich Personalarbeit, Pflege und Beruf sowie interne Schulungen und Weiterbildungen fänden regelmäßig statt. Besonders beliebt seien die gemeinsamen Kochabende im Fohrenhof für einzelne Abteilungen der Firma Waldmann, die nicht zuletzt zum Teambuilding erfolgreich genutzt werden. Das soziale Engagement der Firma Waldmann beschränke sich nicht nur auf den Fohrenhof. Auch in der Stiftung Sankt Franziskus und bei der Unterstützung der Nachsorgeklinik Tannheim engagiere sich die Firma, so Personalchefin Melanie Waldmann.