Das Vorstandsteam des Musikvereins Unterkirnach und die Dirigentin halten sich überaus bedeckt, werden sie auf das Programm des Jahreskonzertes am 26. Dezember um 20 Uhr in der Schlossberghalle angesprochen. Einlass ist ab 19.15 Uhr. Der Kartenvorverkauf findet mit ermäßigtem Preis im Tourismusbüro und bei den Musikern statt. An der Abendkasse werden für Erwachsene 7,50 Euro und für Schüler und Studenten 5 Euro fällig. Vorgesehen sind auch Ehrungen langjähriger Mitglieder.

Interesse wecken

So verweisen Dirigentin Miriam Raspe, das Vorstandstrio mit Simone Schleker, Thomas Ciampa und Markus Weißer auf die Idee hinter dem Konzert. „Wir versuchen, mit ‚Musik, die Geschichten erzählt‘ das Interesse zu wecken. Es kann auch mal etwas Überraschendes sein, was da zum Vortrag kommt“, so Raspe. Aus diesem Grund seien keine Titel auf der Ankündigung vermerkt.

Musik mit Wiedererkennungswert

Miriam Raspe hat sich wohl überlegt, welche Stücke auf Unterkirnach passen könnten. „Was für Geschichten gibt es, welche Märchen und Erzählungen, auch fantasiereiche Filme könnten passen“, waren ihre Gedanken. Mit dem Konzert an Weihnachten liegt die musikalische Gestaltung und Verantwortung zum fünften Mal bei der jungen Dirigentin. Von den weiteren Vorstandsmitgliedern ist zu vernehmen: „Es sind Stücke, die bekannt sind, dazu hat die Musik einen hohen Wiedererkennungswert“, sagen Schleker, Ciampa und Weißer.

Nicht nur Traditionelles

„Bisher haben wir gute Erfahrungen mit moderner Musik gemacht“, betonen die Vereinschefs. Man wolle auch zeigen, wie vielfältig Blasmusik ist. „Nicht nur der traditionelle Marsch, sondern Rock und Swing gehören heute zum Repertoire. Damit können wir viele Klangfarben abliefern, verbunden mit einem breiten Spektrum.“ Es solle auch so sein, dass sich der Musikverein mit dem Vorhaben interessant macht, wünschen sich die Vorstände. „Natürlich sind wir auch auf der Suche nach Musikern“, lautet die Antwort auf die entsprechende Frage nach Mitspielerinnen und Mitspielern. Vielleicht bietet sich die Möglichkeit mit dem Jahreskonzert, weitere Mitspieler zu finden, hoffen nun alle.

Jugend auch auf der Bühne

Das Jugendorchester wird mit Dirigent Slawomir Moleta ebenfalls vor Ort sein. Das Orchester steht in Zusammenarbeit mit dem Jugendorchester aus St. Georgen.