Die katholische öffentliche Bücherei Unterkirnachs bietet künftig ganz besondere Aktionen rund ums Buch an. Ansprechen möchten Büchereileiterin Franka Braun und ihr Team mit Lesenachmittagen die jüngsten Leser und mit Lesungen am Abend auch Erwachsene. Premiere ist am Mittwoch, 18. September, von 16 bis 17 Uhr. Dann liest Veronika Ciampa für Kinder von sieben bis zwölf Jahren aus ihrem Buch „Emil der Regenwurm“.

2800 Medien stehen parat

Die Bücherei in Unterkirnach hat im Erdgeschoss des Pfarrhauses einiges zu bieten. Rund 2800 Medien warten dort auf die Nutzer. Das sind natürlich vor allem Bücher. Aber auch CDs und DVDs stehen in den Regalen. Hörbücher ergänzen das Angebot. Die Ausleihe ist kostenlos. Monatlich werden neue Bücher vorgestellt. Für die kleinen Nutzer stehen auch Tonie-Figuren und Tiptoi-Produkte zur Verfügung. Im vergangenen Jahr haben über 100 Nutzer etwas mehr als 1400 Bücher ausgeliehen.

„Emil der Regenwurm“ macht den Anfang

Die Ausleihzahlen sind allerdings rückläufig. Deshalb machte man sich Gedanken, wie die Bücherei wieder attraktiver werden könnte. Eine der entwickelten Ideen sind die Lesungen. Damit sollen weitere Besucher in der Bücherei willkommen geheißen werden. Gleich für mehrere Lesungen wurde die Unterkirnacher Autorin Veronika Ciampa ins Boot geholt. Sie startet am 18. September mit ihrem Buch „Emil der Regenwurm“. Am Mittwoch, 30. Oktober, von 16 bis 17 Uhr stehen beim Büchereinachmittag für Kinder ab vier Jahren die „Briefe von Felix“ im Mittelpunkt. Der kleine, abenteuerlustige Hase wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Erwachsene sind am Donnerstag, 14. November, um 18.30 Uhr zum Büchereiabend eingeladen. Anlässlich des Mauerfalls vor 30 Jahren wird Veronika Ciampa aus ihrem Buch „Fluch(t)“ lesen. Am 11. Dezember sind Kinder in die Bücherei zur Weihnachtsbastelei eingeladen. Außerdem wird es mit der Buchhandlung Osiander wieder eine Weihnachtsbuchausstellung geben.

Anmeldung bis 16. September

Anmeldung zu den Lesenachmittagen und -abenden ist bei Büchereileiterin Franka Braun unter der Telefonnummer 07721/9166655 oder per Email an franka-braun@gmx.de erforderlich. Für den Nachmittag am Mittwoch, 18. September, sollte die Anmeldung bis zum 16. September erfolgen.