Die konstituierende Sitzung des neu gewählten Gemeinderates von Unterkirnach nutzte Bürgermeister Andreas Braun, um den scheidenden Gemeinderat zu verabschieden und langjährige Gemeinderäte auszuzeichnen.

Man habe lange, intensive und konstruktive Sitzungen gehabt, erinnerte der Bürgermeister an die vergangenen Jahre. Es sei nicht immer einfach gewesen, aber letztlich hätten alle für die Sache geworben und sich für die Gemeinde eingesetzt, zeigte er Verständnis und dankte ausdrücklich für das Engagement während der vergangenen fünf Jahre.

Sieben traten nicht mehr an

Sieben bisherige Gemeinderäte traten nicht mehr zur Wahl an. Armin Simmerer rückte 2015 für den verstorbenen und sehr engagierten Gemeinderat Roland Müller in das Gremium nach. Er gehörte dem Gemeinderat damit vier Jahre an. Armin Weißer war einer der jüngsten Gemeinderäte, die Unterkirnach je hatte. Mit 18 Jahren wurde er gewählt. Mittlerweile hat er seinen Lebensmittelpunkt zum Studium nach Karlsruhe verlegt.

Christian Bausch hat es an den Bodensee gezogen. In Unterkirnach war er in den vergangenen Tagen allerdings noch mit der Organisation des großen Dorffestes befasst und stand, so der Bürgermeister, „einmal mehr unter Volldampf in der Gemeinde“. Beide gehörten dem Gemeinderat seit fünf Jahren an.

„Aktivposten im Dorf“

Uwe Kreuzpointner sei ein weiterer „Aktivposten im Dorf“. Seit 2009 gehörte er bis zur jetzigen Wahl dem Gemeinderat an. Für diese zehn Jahre wurde er ebenso wie Luitgard Straub mit der Ehrung des Gemeindetages ausgezeichnet. Besonders Luitgard Straub habe sich „sehr aktiv und akribisch in die Themen des Gemeinderates eingebracht“ und sich auch außerhalb der Sitzungen intensiv mit der Gemeinde ausgetauscht, sagt der Bürgermeister.

Das könnte Sie auch interessieren

An zwei wieder gewählte Gemeinderäte konnte Andreas Braun die Auszeichnung des Gemeindetages für zehnjährige Mitarbeit im Gremium überreichen: Der Senior im aktuellen Gemeinderat ist Michael Klafki. Er gehört dem Gemeinderat ebenso wie Wolfgang Rahn seit 2009 an. Beide wurden jetzt zum dritten Mal gewählt.

Demnächst weitere hohe Ehrung

Kai Zetsche wurde 2004 und 2009 über die Liste der Freien Wähler und zuletzt 2014 über die Liste der CDU/Bürgervereinigung gewählt. Im Mai trat er nicht mehr an. 21 Jahre gehörte Heinrich Weißer dem Gemeinderat an. Viermal wurde er wiedergewählt. Auch er trat jetzt nicht mehr an. Beide erhielten jetzt für ihr langjähriges Engagement durch Bürgermeister Andreas Braun die Verdienstmedaille der Gemeinde Unterkirnach überreicht.

Schon bald wird in Unterkirnach die nächste Ehrung der Gemeinde für einen Gemeinderat anstehen, verriet der Bürgermeister zum Abschluss. Bernhard Kuberczyk sei jetzt etwas mehr als 29 Jahre Gemeinderat. Für 30- jähriges Engagement werde er bald ausgezeichnet.