Durch den Einsatz der Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Brandes auf das weitere Gebäude verhindert werden. Drei Bewohner wurden durch Rauchgasintoxikation leicht verletzt und wurden zur Überwachung ins Krankenhaus eingeliefert. Durch den Brand und Rauchniederschlag entstand ein Schaden in Höhe von etwa 50.000 Euro.

Das Haus ist vorübergehend nicht bewohnbar. Drei weitere Bewohner wurden daher zumindest über Nacht anderweitig untergebracht. Die durchgeführten Ermittlungen der Polizei ergaben bisher keine Hinweise auf eine Brandstiftung.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €