Ein betrunkener Radfahrer ist am Montagabend, 9. Mai, gegen 22.45 Uhr einer Polizeistreife buchstäblich in die Arme gefahren.

2,3 Promille

Wie die Beamten mitteilen, haben sie in der Wilhelmstraße den Verkehr kontrolliert. Ein 51-jähriger Radfahrer sei singend und Schlangenlinien fahrend in die Kontrollstelle geradelt. Ein freiwilliger Alkoholtest führte schließlich zu einem Wert von über 2,3 Promille.

Das könnte Sie auch interessieren

Trunkenheit im Verkehr

Nachdem der 51-Jährige eine Blutprobe abgegeben hatte, musste er den Heimweg zu Fuß antreten. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde von der Polizei gegen den Mann eingeleitet.