Der Ford der 44-Jährigen mit Esslinger Kennzeichen sei aufgrund der unsicheren Fahrweise der Frau bereits auf der Anfahrt auf der Autobahn 81 im Bereich der Autobahnanschlussstelle Geisingen aufgefallen, berichtet die Polizei. Eine dringende persönliche Angelegenheit habe die Frau am Donnerstagnachmittag in den Landkreis Tuttlingen geführt.

Riskant unterwegs

Im weiteren Verlauf der Fahrt auf der B 311 über Tuttlingen und dort weiter in Richtung Donautal soll die Frau mehrfach gefährlich überholt und die Insassen entgegenkommender Fahrzeuge behindert oder gefährdet haben.

In Tuttlingen gestoppt

Schließlich gelang es anderen Verkehrsteilnehmern, die Frau im Bereich des Dr.-Karl-Storz-Platzes in Tuttlingen zum Anhalten zu bringen. Polizeibeamte des Polizeireviers Tuttlingen stellten fest, dass die Frau deutlich alkoholisiert war. Anhand des Ergebnisses eines Atemalkoholtestes sei davon auszugehen, dass die Untersuchung der im Klinikum entnommenen Blutprobe eine Blutalkoholkonzentration von mehr als 1,4 Promille ergeben werde, so die Polizei. Der Führerschein der 44-Jährigen wurde in Verwahrung genommen.

Zeugen gesucht

Verkehrsteilnehmer, die durch die Tatverdächtige behindert oder gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tuttlingen unter der Nummer 07461/9410, zu melden.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.