Zeugen sucht die Polizei zu einer Straftat, die am Montag im Zeitraum von 6 Uhr bis 14.30 Uhr in der Kaiserstraße im Bereich zwischen der Kreuzung Zeughausstraße / Kaiserstraße und der Einmündung der Kaiserstraße in die Bahnhofstraße begangen wurde.

Unbekannte Täter lösten in diesem Zeitraum am linken Vorderrad eines am linken Fahrbahnrand im Bereich des dortigen Firmengebäudes geparkten VW-Polo mit VS-Kennzeichen vier von fünf Radmuttern. Der 32-jährige Geschädigte stellte bei der Heimfahrt von seinem Arbeitsplatz in Richtung VS-Schwenningen laut Polizei Schlaggeräusche an seinem Auto fest und wurde bei der Überprüfung auf die gelösten Radmuttern aufmerksam. Durch die noch rechtzeitige Entdeckung der gelösten Radmuttern wurde ein Schaden verhindert. Das Polizeirevier Tuttlingen leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Eingriffe in den Straßenverkehr ein.

Personen, die der Polizei sachdienliche Hinweise zum Ablauf der Straftat oder zu den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Tuttlingen unter der Nummer 07461/941-0 zu melden.