Ein 20 Jahre alter Tuttlinger hat nach dem Konsum von Marihuana am Donnerstagabend Herzrasen bekommen und musste deswegen ins Krankenhaus eingeliefert werden. "Er kiffte zu Hause zusammen mit seinem gleichaltrigen Kumpel und bekam gleich darauf Herzbeschwerden. Das Herzrasen war so heftig, dass vorsichtshalber die Rettung verständigt wurde", heißt es im Polizeibericht.

Ein Krankenwagen brachte den 20-Jährigen ins Klinikum. Nachdem die mögliche Ursache für die gesundheitlichen Beschwerden bekannt geworden sei, habe die Rettungsleitstelle die Polizei verständigt. Die Beamten hätte in einem Zimmer der Wohnung des jungen Mannes noch zirka zwei Gramm Marihuana gefunden. Beide jungen Männer werden nun wegen eines Vertoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.