Asiatisch, amerikanisch, afrikanisch oder auch europäisch – beim 4. Street Food Festival in Tuttlingen sind zahlreiche Länder mit ihrer Essenskultur vertreten. Von Freitag, 30. August, bis Sonntag, 1. September, können sich Besucher in der Tuttlinger Innenstadt so auf kulinarische Weltreise begeben. „Streetfood ist eine eigene Essenskultur, die sich größter Beliebtheit erfreut“, schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Streetfood bekomme man direkt auf die Hand und könne es mühelos im Gehen genießen. Trotzdem habe es nichts mit klassischem Fast Food zu tun.

Das könnte Sie auch interessieren

In umgebauten Trucks präsentieren die teilnehmenden Betriebe, die aus ganz Deutschland und Österreich kommen, ihre Spezialitäten, die von Fleisch über Fisch bis zu Teigwaren reichen. Dazu gibt es Live-Musik und eine Ecke für Kinder. Das Festival startet am Freitag, 30. August, von 17 Uhr bis 23 Uhr, am Samstag, 31. August, geht es von 11 bis 23 Uhr weiter. Von 11 bis 18 Uhr können die Besucher auch am Sonntag, 1. September, noch einmal schlemmen.