Mit ihrer brachialen Einbruchsmethode haben sich zwei Schmuckdiebe in Tuttlingen am Dienstag gegen 1.30 Uhr in Tuttlingen selbst ein Bein gestellt. Die beiden Unbekanten schlugen mit einem Vorschlaghammer ein Loch ins Schaufenster eines Schmuckgeschäftes in der Bahnhofstraße und erbeuteten geringwertigen Auslageschmuck, so die Polizei. Durch das laute Hämmern erwachten allerdings mehrere Nachbarn, die sich auch bemerkbar machten. Das zwang die beiden Täter zur Flucht.