„Auf diese Weise soll zum einen der lokale Handel gestützt, zum anderen die Versorgung der Bevölkerung gesichert werden“, informiert Stadtsprecher Arno Specht.

Bis auf Lebensmittelgeschäfte und ein paar andere ausgenommene Branchen haben alle Geschäfte geschlossen – in Zeiten, in denen der stationäre Handel ohnehin einen schweren Stand hat, ist das für viele Unternehmen besonders kritisch. „Der Gewerbe- und Handelsverein bietet daher einen lokalen Lieferservice an, bei dem alle Händler mitmachen können – egal, ob sie Mitglied sind oder nicht. Der Service ist für alle kostenlos“, so der Stadtsprecher.

Die Stadt Tuttlingen unterstützt das Projekt, unter anderem auch bei der Überarbeitung des bis jetzt erst provisorischen Internetangebots.

Die teilnehmenden Geschäfte findet man unter www.protut.de unter der Rubik „Lieferservices in Tuttlingen“ auf der Startseite.