Der Unfall hatte sich kurz vor 19 Uhr auf Höhe Trossingen ereignet. Dort waren ein Mercedes der C-Klasse und hinter diesem ein VW Polo auf der linken Fahrspur in Richtung Stuttgart unterwegs. Wegen eines sich bildenden Rückstaus musste die 25-jährige Fahrerin des Mercedes nach Polizeiangaben abbremsen. Der nachfolgende 27 Jahre alte Fahrer des Polos reagierte laut Polizei zu spät und prallte mit seinem Fahrzeug heftig in das Heck des Mercedes. Bei dem Unfall wurden eine 31-jährige Mitfahrerin im Polo sowie die Mercedes-Fahrerin und ein neunjähriges Kind in ihrem Wagen leicht verletzt und mussten ärztlich behandelt werden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Autobahn-Straßenmeisterei Rottweil übernahm die Reinigung der Fahrbahn. Durch den Unfall und bis zur Bergung der Fahrzeuge bildete sich über den Zeitraum bis 20.20 Uhr ein etwa vier Kilometer langer Rückstau.