Das Kind sei gegen 14.40 Uhr in einer Wohnung am Stadtgarten in einem unbeobachteten Moment auf die Arbeitsplatte der Einbauküche geklettert und habe am offen stehenden Küchenfenster gespielt. Die Mutter habe sich währenddessen mit einem weiteren Kind in einem anderen Raum befunden.

"Was dann genau passierte, ist bislang ungeklärt. Auf jeden Fall fiel der Zweijährige samt Wasserkocher aus dem Küchenfenster und fast vier Meter in die Tiefe", so die Polizei: "Der Wasserkocher zerschellte vor dem Haus. Der Junge landete auf den Wackersteinen unterhalb des Fensters, schien aber unverletzt.

Trotzdem sei er vorsorglich zur Untersuchung ins Schwarzwald-Baar Klinikum nach Villingen-Schwenningen eingliefert worden: "Die Ärzte konnten in einer ersten Untersuchung keine Verletzungen feststellen, behielten das Kind aber über Nacht zur Beobachtung", teilt die Polizei abschließend mit.