Mit einer echten Premiere begleiten Studenten der Musikhochschule Trossingen die Live-Übertragung des Fußballweltmeisterschaftsspiels Spanien-Marokko am Montag, 25. Juni, 20 Uhr im Trossinger Kesselhaus: Die Improvisations-Studenten des Studiengangs Music & Movement kommentieren das Spiel live und instrumental, heißt es in einer Mitteilung der Hochschule.

Nach einer Aufwärmphase ab 19.30 Uhr hören die Fußball- und Musikfans im Kesselhaus anstelle des Fernsehkommentars improvisierte Musik. "Aus langen Bällen werden Melodien, aus Pässen Rhythmen, aus Mannschaften Ensembles, aus Elfmetern Crescendi, aus Nationalhymnen und aus Fangesängen turbulente Wirbel", so die Hochschule.