Am Samstagabend, gegen 21.10 Uhr, hat ein betrunkener Suzuki-Fahrer einen Unfall auf der Westtangente/Heinz-Mecherlein-Straße verursacht. Der Mann war nach Polizeiangaben in Richtung Innenstadt unterwegs, als er nach links von der Straße abkam und mit seinem Gespann gegen einen Laternenmasten prallte. Der Mann wurde durch den Aufprall schwer verletzt. Andere Verkehrsteilnehmer wurden glücklicherweise nicht in Mitleidenschaft gezogen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich die Unfallursache schnell heraus: Der Mann hatte erheblich dem Alkohol zugesprochen, ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Bei dem 52-Jährigen wurde Blut entnommen, der Führerschein war an Ort und Stelle weg. Der Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden, das Fahrzeuggespann war jedoch nur noch Schrott und musste abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme musste die Strecke zeitweise voll gesperrt werden.