Nach ersten Informationen meldete ein Nachbar einen Dachstuhlbrand am Steppachbrunnen. Sofort rückte die Feuerwehr Trossingen mit mehreren Fahrzeugen an die Einsatzstelle aus.

Dichter dunkler Rauch stieg von dem Gebäude auf und sofort wurde von außen und innen mit dem Löschangriff begonnen. Wichtig war, dass das Feuer nicht auf die Häuser links und rechts vom Brandobjekt überspringen konnte. Dies ist der Feuerwehr auch gelungen.

Verletzt wurde nach bisherigen Informationen niemand. Neben dem Rettungsdienst war auch das DRK Trossingen an der Einsatzstelle. Warum es zu dem Brand kam, ist derzeit noch unklar. Die Polizei Trossingen hat die Ermittungen aufgenommen.

Während der Löscharbeiten waren die Straßen rund um das Brandobjekt voll gesperrt.