Nach ersten Informationen kam es in einer Wohnung in der Burg-/ Löhrstrasse zu einem Brand. Die Feuerwehr Trossingen rückte sofort an die Einsatzstelle aus. Unter Atemschutz betrat man die Wohnung und löschte das Feuer in der Küche. Zwei Personen aus der Wohnung kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung  ins Klinikum. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde die Wohnung noch gelüftet. Sie ist aber vorerst nicht bewohnbar.

Die Stadt Trossingen wird eine Unterkunft für die Bewohner suchen, damit diese nicht auf der Strasse stehen. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Neben der Feuerwehr Trossingen war auch der Rettungsdienst und der DRK Ortsverein Trossingen im Einsatz. Die Löhrstrasse war während des Einsatze voll gesperrt. Eine Angabe über die Schadenshöhe konnte derzeit nicht getroffen werden.