In der vergangenen Gemeinderatssitzung fragte Klaus Wangler sehr ernst nach dem Eulen- und Greifvogelpark im Wasserfallgebiet. „Ist da überhaupt noch ein Falkner da, läuft da überhaupt noch was?“, wollte er wissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Seitens des Eigentümers Stephan Keidel wurde darauf im Gespräch mit unserer Zeitung dargestellt, dass der Park aufgrund der Corona Pandemie bereits am 19. Oktober vorzeitig geschlossen wurde. Davor sei aus denselben Gründen das Besucherinteresse recht übersichtlich gewesen. „Aufgrund der Pandemie konnte in diesem Jahr das Café nicht betrieben werden, da die Besucher sich nur im Freien aufhalten wollten. Wir gehen davon aus, dass wir im kommenden Jahr die Besucher mit unserem Konzept dann auch für das Café und den Souvenirshop begeistern können“, so Keidel.

Das könnte Sie auch interessieren

Zudem erklärte er, dass es zum 1. Januar 2021 einen neuen Falkner für den Greifvogel- und Eulenpark Triberg geben werde. Somit soll es 2021 wieder täglich (außer montags) zwei Flugvorführungen geben, „dazu natürlich um 14 Uhr auch die sehr begehrte Eulenführung“, sagte er. Auch werde dann sowohl das Café als auch der Souvenirshop geöffnet sein. „Wir freuen uns auf ein gutes Jahr 2021“, betonte Keidel.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €