Die Hauptversammlung des Sportvereins Nußbach (SVN) fand coronabedingt wieder in der Turn- und Festhalle statt. Jörg Faller als Vorstand Organisation leitete zum ersten Mal nach dem langjährigen Vorsitzenden Martin Kienzler die Sitzung. Er eröffnete die Versammlung mit den Worten, dass die Pandemie auch den SVN getroffen habe und das Vereinsjahr „durch den Ausfall vieler Vereinsaktivitäten und den Abbruch der Saison“ geprägt worden sei. „Aber es gab auch Erfreuliches, so konnte im Juli der erste Vereinshock organisiert werden und letztes Wochenende der Vereinsausflug ins Allgäu stattfinden“, so Faller weiter.

Hoffnung auf neue Saison

Caroline Zähringer berichtete über die wenigen Aktivitäten im Vereinsjahr. Über die Finanzen im vergangenen Kalenderjahr informierte der neue Finanzvorstand Dominik Pfundstein. Er erwähnte, dass durch die Corona-Hilfen die Gesamtsituation recht positiv sei. Die Spielberichte verlas Sportvorstand Manuel Pfau für die Aktiven und Jugendleiter Bernd Mildenberger für die Jugend. Hier spielte zum Bedauern aller Corona die Hauptrolle, da die Spielrunde ja bereits nach wenigen Spieltagen beendet wurde.

Bei den aktiven Mannschaften gab es zum Zeitpunkt des Abbruchs Licht und Schatten. Die erste Mannschaft hatte die rote Laterne inne, die zweite Mannschaft spielte um die Meisterschaft mit. Bleibt die Hoffnung, dass die neue Saison ohne Einschränkungen erfolgreich gespielt werden kann.

Geehrte und Gewählte: Manuel Pfau (hinten von links), Bernd Mildenberger, Georg Körber, Lukas Kienzler, Benjamin Hengstler, Norbert Kreyer, Markus Duffner, Jan Kammerer, Jörg Faller (vorne von links), Dominik Pfundstein, Paul Krämer, Peter Bechtel, Jasmin Hery, Caroline Heim.
Geehrte und Gewählte: Manuel Pfau (hinten von links), Bernd Mildenberger, Georg Körber, Lukas Kienzler, Benjamin Hengstler, Norbert Kreyer, Markus Duffner, Jan Kammerer, Jörg Faller (vorne von links), Dominik Pfundstein, Paul Krämer, Peter Bechtel, Jasmin Hery, Caroline Heim. | Bild: Verein

Lob an den Vorstand

Raimund Rössler richtete als Vorsitzender des TTC Nußbach Grußworte der örtlichen Vereine an die Versammlung. „Das Amt des Vorstands ist eine große Verantwortung“, so leitet Rössler sein Dankeswort ein. „Es ist schön zu sehen, dass sich die junge Vorstandsriege dieser Verantwortung annimmt. Der Sportverein ist ein wichtiger Bestandteil des aktiven Dorflebens von Nußbach.“

Keine Änderungen bei der Wahl

Die Entlastung des Vorstands des Sportvereins Nußbach sowie die Wahlen in die Vorstandsriege wurde von Ortsvorsteher Heinz Hettich geleitet. Zu wählen waren jeweils auf zwei Jahre der Vorstand Finanzen (Amtsinhaber Dominik Pfundstein), die Schriftführerin (Amtsinhaberin Caroline Heim), der Festwirt (Amtsinhaber Peter Bechtel), der Jugendleiter (Amtsinhaber Bernd Mildenberger), die aktiven Beisitzer (Amtsinhaber Andreas Kreyer), passive Beisitzerin (Amtsinhaberin Jasmin Hery) sowie die zwei Kassenprüfer für ein Jahr (Amtsinhaber Kim Hör und Benjamin Kienzler). Zur Freude von Organisations-Vorstand Jörg Faller ließen sich alle Amtsinhaber erneut aufstellen und wurden folglich auch einstimmig von der Versammlung wiedergewählt.