Einen Großeinsatz für die Rettungsdienste gab es am Montagnachmittag im Sommerauer Tunnel bei Triberg. 13 Verletzte wurden mit Vergiftungserscheinungen ins Klinikum eingeliefert. In einem Lüftungstunnel auf der Schwarzwaldbahn-Strecke zwischen Triberg und St. Georgen waren 13 Mitarbeiter einer Wartungsfirma beschäftigt. Während sie dort tätig waren, fiel die Lüftungsanlage aus. Die Arbeiter klagten daraufhin über Übelkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Leitstelle löste einen „Massenanfall an Verletzten“ aus. Etwa 90 Helfer von Rettungsdienst und Feuerwehr begaben sich daraufhin zum Einsatzort. Die Helfer gehen von einer Kohlenmonoxid-Vergiftung aus. Der Tunnel ist für die Wartungsarbeiten derzeit gesperrt, es fahren dort keine Züge durch.