Gremmelsbach standen drei Baugesuche, denen das Gemeindegremium ohne Widerspruch zustimmte. An erster Stelle stand der Bauantrag für einen Carport auf dem Grundstück mit Flurnummer 169 an der Straße Am Bach 14. Die Länge beträgt 15,50 Meter, die Tiefe zum Berg 7,53 Meter mit Pultdach. Trotz der Nähe der Straße wird die Sicht für die Autofahrer nicht behindert.

Für Pellets und Geräte

Ein neuer Besitzer möchte im Haus Schafberg 2 (Untere Gumm) das Dachgeschoss erneuern und mit Gauben versehen, außerdem will er nebenan für ein Pelletlager und für Geräte einen Neubau erstellen. Auch gegen dieses Bauvorhaben erhoben sich keine Bedenken.

Fels abgetragen

Ein Bürger im Obertal 9 möchte das Dachgeschoss bergseits erweitern. Bisher war es nur ein Dachraum, jetzt soll es als normales Wohngeschoss mit eigenem Eingang genutzt werden. Das war bisher nicht möglich, weil hinter dem Haus der Fels zu nah war. Inzwischen wurde dieser abgetragen. Auch diesem Vorhaben konnte der Rat zustimmen.

Stimmung ist positiv

Die Stimmung am Ende war positiv. Drei Bauvorhaben, das bedeutet, es gibt keinen Stillstand im Dorf. In allen Fällen werde Neues, Nachhaltiges gebaut, damit wird der Zukunft optimistisch entgegengesehen, freuten sich die Bürgervertreter.