Winter: Schwarzwald ohne Schnee...

das ist wie Mallorca ohne Ballermann. Zumindest aus Sicht eines echten Mallorquiners. Alberto, spanischer Arbeitskollege von Hannes Schwarz, der im Sommer auf Mallorca arbeitet, ist einer der Assistenten bei der Feuershow am Wasserfall. Der Mallorquiner kam in den Schwarzwald in der Hoffnung, dass er seiner kleinen Tochter echten Schnee zeigen kann. Doch keine Schneeflocken in Sicht. So musste Plan B herhalten; die Crew machte sich auf, um in höheren Lagen bei Schonach zumindest auf einige Flecken Schnee aus der Schneekanone zu stoßen.
 

Staatsgäste: Hoher Besuch beim Weihnachtszauber

Unter höchster Geheimhaltung und nahezu unbemerkt von den Weihnachtszauberbesuchern ließen sich am zweiten Weihnachtstag Gäste aus den Vereinigten Arabischen Emiraten von der Million Lichter verzaubern. Aufsehen erregte lediglich, als eine schwarze Limousine und ein schwarzer Van direkt vor dem Wasserfalleingang anhielten und mehrere Sicherheitsleute ausstiegen. Wie Veranstalter Thomas Weisser erst später erfuhr, handelte es sich um arabische Staatsgäste, die auf Einladung des Bundesinnenministeriums einen kurzen Stopp in Triberg einlegten. Die Sicherheit war gewährleistet, die Polizei ist ohnehin mit einem verstärkten Aufgebot vertreten.
 

Naturbühne: Sängerinnen müssen sich warm einpacken

Die Künstler, die auf der Naturbühne auftreten, müssen sich in warme Kleidung packen. Offensichtlich hat eine der Sängerinnen der Formation Voice&Boys die frostigen Temperaturen unterschätzt. "Ist euch auch so kalt?" fragte sie trotz Mantel, Schal und Stiefeln beim ersten Auftritt ins Publikum. Nur gut, dass der zweite Auftritt im warmen Kurhaus stattfand. (spr)