Neben einer Theateraufführung frei nach Erich Kästners fliegendem Klassenzimmer gibt es zahlreiche Attraktionen zum Schulfest am Samstag, 20. Juli, von 10 bis 16 Uhr auf dem Gelände der Einrichtung.

Das könnte Sie auch interessieren

Um dieses Fest richtig vorbereiten zu können, gab es in den vergangenen beiden Wochen viele Projekte, die meisten hatten direkt mit dem Fest zu tun, andere sorgten dafür, dass alle Schüler von Klasse fünf bis neun versorgt waren, weil eben die meisten Schüler in die Festvorbereitungen involviert waren.

Tolles Wortspiel

Da gab es beispielsweise das RS-Tee-Projekt, neben dem echten Projekt auch ein tolles Wortspiel. „Wir haben von Firmen, die sich mit der Teeherstellung beschäftigen, dermaßen viel Tee bekommen, wir können wunderbare Mischungen herstellen“, so Michael Engst, der dieses Projekt begleitete.

Schicke bedruckte Stofftaschen werden hier von den jüngeren Schülern produziert.
Schicke bedruckte Stofftaschen werden hier von den jüngeren Schülern produziert. | Bild: Hans-Jürgen Kommert

Spaß an dieser Aktion hatte auch Schulsekretärin Ute Krompholz, die täglich andere Kreationen genießen und deren Geschmack beurteilen durfte. Entstanden sind dabei ein roter sowie ein grüner RS Tee, beide sollen am Samstag zum Kauf angeboten werden. Für musikalische Unterhaltung sorgen die Schüler mit ihrem Schulorchester selbst.

Umweltbewusst

Ein weiteres Projekt befasst sich mit Chemie und Kosmetik – hier entstehen eher chemiefreie Kosmetik-Produkte. Auch das Recycling von Zeitungen zum handgeschöpftem Papier oder „Wellness und Beauty“ werden beim Fest eine Rolle spielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Verschönerung des Schulhauses mit verschiedensten Kunstwerken vom Bild bis zur Skulptur war durchaus gefragt. Selbst gestaltete Stofftaschen werden dafür sorgen, dass man alles Erworbene auch bestens transportieren kann.

Bei Christof Duffner werden professionelle Seifenkisten gebaut, an denen Recycling-Reifen Verwendung finden.
Bei Christof Duffner werden professionelle Seifenkisten gebaut, an denen Recycling-Reifen Verwendung finden. | Bild: Hans-Jürgen Kommert

Wichtig waren an den Projekttagen auch die Herstellung von Kulissen fürs Theaterstück, die Eigenproduktion von Kleidern der 1960er Jahre bis heute – diese sollen im Rahmen einer Modenschau präsentiert werden. Daneben sorgten Projekte wie Bogenschießen, Drucktechniken oder der Bau von tollen Seifenkisten für spannende Unterhaltung.