Im Auftrag der Volkshochschule Triberg findet im Kurhaus von Dienstag, 22. Oktober, bis Sonntag, 3. November, eine Kunstausstellung der heimischen Künstlerin Regina Sirch statt. Sie wurde 1938 in Triberg geboren und hat im Jahre 1997 mit der Aquarellmalerei begonnen. Sirch nahm bei der Volkshochschule Triberg an ihrem ersten Malkurs mit Manfred Kimmig in der Realschule Triberg teil und wusste bald, dass die Malerei ihr Ding in Farbe und Gestaltung ist.

Verschiedene Maltechniken erlernt

Durch verschiedene Workshops und Malreisen mit kreativer Auseinandersetzung in Form und Farbe sowie verschiedenen Techniken hat sie sich weitergebildet und die vielen Möglichkeiten der Malerei erfahren, so auch mit Acrylfarben. Die Neugier auf Farbensprache und Gestaltung wurde immer intensiver, sodass sie neben Landschafts- und Blumenbildern der Kreativität mehr Raum gelassen hat und die Inspirationen aus ihrem Farbempfinden holt.

Bereits mehrere Ausstellungen

In den vergangenen Jahren hat sie bereits kleinere und größere Ausstellungen veranstaltet. Derzeit wohnt sie in Triberg. Die Triberger Künstlerin ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Die Ausstellung im Kurhaus Triberg ist täglich von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr geöffnet. Die Künstlerin ist anwesend.

Das könnte Sie auch interessieren