Ein großartiger Tag für Kinder und Jugendliche in Triberg: Sie waren zur Aufführung des Kindermusicals „Dschungelbuch“ eingeladen. Im großen Saal des Triberger Kurhauses fanden sich schon lange vor Beginn viele Musicalbegeisterte aus der ganzen Raumschaft ein, um der Exklusiv-Aufführung des Bochumer Theaters „Liberi“ beizuwohnen. Viele Erwachsene begleiteten die kleineren Kinder in das spannende Dschungel-Abenteuer.

Veranstalter Georg Wiengarn vom Hotel Schwarzwald Residenz in Triberg begrüßte die Gäste und zeigte sich dabei hocherfreut, dass so viele Besucher den Weg ins Kurhaus gefunden hatten. „Ich hatte zuerst Bedenken, dass, trotz Werbung in den Kindergärten und Schulen, das widrige Wetter viele vom Besuch der Veranstaltung abhalten würde und wir vor leeren Reihen sitzen. Nun waren jedoch etwa 450 Personen anwesend. Das finde ich eine beachtenswerte Resonanz“, sagte Wiengarn.

Die Abenteuer des Jungen Mogli setzen die Schauspieler mit Bravour um.
Die Abenteuer des Jungen Mogli setzen die Schauspieler mit Bravour um. | Bild: Dieter Stein

Die Geschichte des Dschungelbuchs ist keine neue, fasziniert sie doch bereits seit einhundert Jahren ganze Generationen. Sie handelt von den Erlebnissen des Jungen Mogli, der von Wölfen im Dschungel aufgezogen wird. Hier hat der Knabe eine neue Familie gefunden, die ihn die Gesetze des Dschungels lehrt. Mogli hat auch zwei treue Freunde, den herzensguten aber etwas tapsigen Bären Balu und den weisen Panther Baghira. Mit diesen erlebt Mogli aufregende Abenteuer und so begegnet er der geheimnisvollen Schlange Kaa und dem gefährlichen Tiger Shir Khan, der um seine Stellung als König des Dschungels fürchtet.

Während der Aufführung war es im Saal mucksmäuschenstill, denn die sechs Darsteller des Ensembles verstand es aufs Trefflichste, die Kinder in ihren Bann zu ziehen. Wunderbare Musik und grandiose Gesangseinlagen der durchweg professionellen Akteure machten dieses Musical zu einem Erlebnis.

Der tapsige Bär Balu und der weise Panther Baghira sind natürlich mit von der Partie.
Der tapsige Bär Balu und der weise Panther Baghira sind natürlich mit von der Partie. | Bild: Dieter Stein

Nicht umsonst erhielten die Künstler, von denen einige in bis zu vier Rollen schlüpften, vom Publikum begeisterten Szenenapplaus. Selbst die Kleinsten klatschten begeistert mit.

Aber auch hinter den Kulissen der Vorführung zeichnete ein großes Team vom Bühnenbild bis zur Choreographie und der Tourneetechnik für den Erfolg dieses bezaubernden Kindermusicals verantwortlich.

„Mit der Verpflichtung des Bochumer Theaters ‚Liberi’ haben wir einen Volltreffer gelandet. Wir hätten den Erlös aus dem Lebendigen Adventskalender nicht besser verwenden können“, sagten Georg und Manuela Wiengarn nach dem etwas über eineinhalb Stunden dauernden Programm.