Auch in diesem Jahr dürfen sich die Einheimischen und Gäste der Wasserfallstadt in der Adventszeit auf ein traditionelles Highlight freuen: den Lebendigen Adventskalender des Hotels „Schwarzwald Residenz“, der die vorweihnachtlichen Aktionen um einiges bereichert.

24 Balkone als ideale Kalenderkulisse

Bereits zum siebten Mal veranstalten die Eigentümer der „Schwarzwald Residenz“ in Triberg, Georg und Manuela Wiengarn, dieses beliebte Event. Die Hotelfassade, die mit 24 Balkonen ausgestattet ist, ist geradezu prädestiniert, als lebender Adventskalender zu fungieren. Und so wurden 2013 nahezu einen Meter hohe rote Leuchtziffern für viel Geld angeschafft, welche im Advent die Balkone in beleuchtete, imaginäre Türchen verwandeln.

Musiker, Gruppen, Vorleser, Geschichtenerzähler und viele Personen mehr beteiligen sich jedes Jahr am Programm.
Musiker, Gruppen, Vorleser, Geschichtenerzähler und viele Personen mehr beteiligen sich jedes Jahr am Programm. | Bild: Dieter Stein

Viele Erlebnisse für die Besucher

Jeden Tag wird ab 1. Dezember bis zum Heiligabend, 24. Dezember, ein weiteres Licht erstrahlen, begleitet von einem bunten Rahmenprogramm, welches abendlich geboten wird. Deshalb wird jede Fensteröffnung für die Besucher zum Erlebnis. So unterstützen Triberger Vereine, Kindergärten und Musikkapellen, aber auch viele Einzelpersonen, diese gemeinnützige Veranstaltung.

Seit 2013 fast 15 000 Euro erwirtschaftet

Der Erlös wird auch in diesem Jahr ausschließlich wieder für einen sozialen Zweck verwendet. Immerhin erwirtschaftete der Lebendige Adventskalender seit 2013 nahezu 15  000 Euro.

Georg Wiengarn freut sich auf weitere Interessierte, die sich beim Lebendigen Adventskalender in Triberg einbringen wollen.
Georg Wiengarn freut sich auf weitere Interessierte, die sich beim Lebendigen Adventskalender in Triberg einbringen wollen. | Bild: Dieter Stein

„Das ist eine stolze Summe, die niemals ohne die Hilfe vieler helfenden Hände, aber auch der guten Besucherzahl, zusammengekommen wäre. Sei es durch die zahlreichen Akteure, die sich stets unentgeltlich in den Dienst unserer guten Sache stellen, oder meine Hotelcrew, die im Hintergrund mit großem Aufwand für die Organisation verantwortlich zeichnet. So bin ich guten Mutes, dass wir auch in diesem Jahr mit den bisher bewährten heimischen Künstlern aus der gesamten Raumschaft einen interessanten und erfolgreichen Lebendigen Adventskalender zustande bringen werden“, ist sich Wiengarn sicher.

Auch neue Gesichter gerne gesehen

„Trotz des Erfolgs würden wir uns auch über neue Gesichter freuen, die mit ihrer Aufführung im Rahmen ihrer Möglichkeiten weiter zur vorweihnachtlichen Programmvielfalt beitragen können. Ob musikalische Beiträge oder das Vorlesen von Geschichten rund um die Weihnachtszeit geboten werden, jeder ist bei uns herzlich willkommen“, sagt Wiengarn. „Interessierte wollen sich bitte an der Hotelrezeption, unter Telefon 07722/9 62 30 oder per E-Mail an info@schwarzwald-residenz.de bei uns melden“, so Wiengarn im Gespräch mit dem SÜDKURIER.

Fürs leibliche Wohl wird gesorgt

„Natürlich wird es wieder den beliebten Glühweinstand und selbstverständlich auch unseren Verkaufs- und Verzehrstand geben. Wir haben wieder von Dieter Stein eine Weihnachtsgeschichte schreiben lassen, die er bei einer Fensteröffnung vortragen wird“, so Wiengarn weiter. „In diesem Jahr erfahren die Besucher einiges über den Mantel des Sankt Martin. Als besonderes Bonbon können die Besucher an diesem Tag ein gedrucktes Exemplar seiner Geschichte kostenlos mit nach Hause nehmen“, fährt Wiengarn fort.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf die Frage, wie der Erlös aus der diesjährigen Veranstaltung verwendet werden soll, kann Wiengarn noch keine definitiven Angaben machen und meint: „Es sind einige Überlegung im Gange, die aber im Moment noch nicht spruchreif sind.“