Die Bereitschaftsleitung des Roten Kreuzes Triberg Schonach wurde durch die eigens hierfür einberufene Bereitschaftsversammlung neu gewählt. Sonja Wiebel und Jens Schwarzwälder hatten nicht mehr kandidiert. Jeweils einstimmig wurden durch die aktiven Mitglieder Daniel Forwig (links) zum Bereitschaftsleiter und Uwe Böttcher zu seinem Stellvertreter gewählt. Die Wahlhandlung wurde durch den Kreisbereitschaftsleiter des DRK-Kreisverbands Villingen-Schwenningen, Heiko Knickrehm, geleitet. Analog dem Vorstand des DRK-Ortsvereins Triberg-Schonach dauert die Amtszeit der Bereitschaftsleitung drei Jahre. Daniel Forwig und Uwe Böttcher nahmen die Wahl unter dem Beifall der aktiven Ortsvereinsmitglieder dankend an.