Triberg

(234907196)
Quelle: Jrgen
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Bundestagswahl Bundestagswahl in den Wahlkreisen Schwarzwald-Baar und Rottweil-Tuttlingen: Aktuelle Entwicklungen, Reaktionen, Ergebnisse
Deutschland wählt am 26. September einen neuen Bundestag. Was passiert in Ihrem Wahlkreis Schwarzwald-Baar oder Rottweil-Tuttlingen? Alle Ergebnisse, Reaktionen und Analysen finden Sie am Wahltag hier im Newsticker.
Schwarzwald-Baar Die Bundestagswahl im Wahlkreis 286 Schwarzwald-Baar: Diese Fragen werden am Sonntag durch die Wähler beantwortet
Welchen Personen und Parteien wird vertraut? Färben Landes- und Bundestrends in der Region ab? Lesen Sie hier, welche wichtigen Fragen im Wahlkreis 286 am Sonntag durch die Wähler beantwortet werden.
Bilder-Story Das sind die Schulanfänger aus der Region St. Georgen, Triberg und Furtwangen
Hier sammelt die Redaktion alle Einschulungsbilder 2021 aus der Region St. Georgen, Triberg und Furtwangen. Der Artikel wird nach und nach ergänzt.
Schwarzwald-Baar So fällt die Bilanz des Impfbusses im Schwarzwald-Baar-Kreis bislang aus
Über Wochen hinweg war der Impfbus in der Region Schwarzwald-Baar unterwegs. Wir zeigen, wie die Bilanz der mobilen Impfaktion bislang ausfällt und wie viele Menschen sich an den einzelnen Stationen haben immunisieren lassen.
Unser Archivbild zeigt den Impfbus im August, als er vor dem Schwarzwald-Baar Klinikum Station gemacht hat.
Bundestagswahl SÜDKURIER-Wahlarena für den Wahlkreis Schwarzwald-Baar: Spannende Debatten und starke Duelle – jetzt im Video!
Wer sind die Menschen, die für den Wahlkreis Schwarzwald-Baar in den Bundestag wollen? Bei der SÜDKURIER-Wahlarena diskutieren die Kandidatinnen und Kandidaten von CDU, SPD, Grünen, FDP, Linken und AfD über die Themen, die die Region bewegen. Hier sehen Sie die spannende Debatte im Video!
Sechs Kandidaten aus dem Wahlkreis Schwarzwald-Baar stellen sich in der SÜDKURIER-Wahlarena den Fragen der Moderatoren.
Triberg Ersatz für Hochseilgarten gesucht
Triberg will auch künftig an der Attraktion festhalten. Die Suche nach
einem Nachfolger läuft.
Der Hochseilgarten in Triberg hatte in diesem Jahr nicht geöffnet, nachdem sich Stadt und Pächter über einen neuen Vertrag nicht einig wurden. (Archivbild)
Triberg Die EGT schreibt elektrische Geschichte
Triberg ist einer der ersten Orte mit Strom-Beleuchtung. Schwierige Anfänge bei Nutzung der Wasserkraft.
Der Urenkel von einem der Firmengründer, Stefan von Schoen, präsentiert eigens aus München angereist, gemeinsam mit EGT-Marketingleiterin Andrea Pfrengle, die Mitarbeiter der ehemaligen Akkumulatorenfabrik.
Schwarzwald-Baar-Kreis Wer sind eigentlich die anderen? Die Direktkandidaten der Freien Wähler, der Basis und der MLPD stellen sich vor und erzählen, welchen Vorurteilen sie am häufigsten begegnen
Neben den Direktkandidaten der Parteien, die bereits im Bundestag vertreten sind, bewerben sich im Wahlkreis 286 drei weitere Kandidaten, die ins Bundesparlament einziehen wollen. Beim SÜDKURIER stellen sich die Vertreter der Freien Wähler, der Basis sowie der Marxistisch-leninistischen Partei Deutschlands vor.
Von links: Marius Müller (Freie Wähler), Marie Herrmann (die Basis) und Helmut Kruse-Günter (MLPD) sind Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 286.
Schwarzwald-Baar-Kreis FDP-Kandidat trifft auf Gastronom: Ein Gespräch über fehlende Wertschätzung, fehlende Fachkräfte und fehlende Flexibilität
Gespräch mit Überraschungsgast: Bei einem politischen Blind-Date treffen der FDP-Bundestagskandidat Marcel Klinge und der Geschäftsführer eines Hotels aus Bad Dürrheim, aufeinander. Das Ergebnis des Treffens sehen und lesen Sie hier.
FDP-Bundestagskandidat Marcel Klinge (links) diskutiert mit Rainer Nobs, Besitzer des Bad Dürrheimer Hotels und Restaurants am Salinensee, im Rahmen des SÜDKURIER Blind-Dates über Fachkräftemangel und fehlende Wertschätzung.
Schwarzwald-Baar-Kreis Die Jury, die Teilnahmekriterien, der Gewinn: Schwarzwald-Baar-Kreis und Sparkasse rufen erneut den Kulturpreis aus
Der Landkreis und die Sparkasse Schwarzwald-Baar wollen den künstlerischen Nachwuchs im Schwarzwald-Baar-Kreis fördern. Aus diesem Grund haben beide den Kulturpreis in diesem Jahr in der Kategorie Bildende Kunst ausgerufen. Dieser ist mit 7500 Euro dotiert. Wir verraten, wie Künstler teilnehmen können.
Sie wollen mit dem Kulturpreis den künstlerischen Nachwuchs im Landkreis fördern und freuen sich auch viele kreative Beiträge. (Von links) Maja Scholten-Reniers, Landrat Sven Hinterseh, Sparkassendirektor Arendt Gruben und Jochen Scherzinger.
Villingen-Schwenningen Nach Aufhebung des Haftbefehls: Hausverwalter muss Reisepass und Ausweis abgeben
Konstanzer Landgericht hebt Beschluss des Villinger Amtsgerichts auf. Finanzbeamter ist auf freiem Fuß, aber mit strengen Auflagen. Zum Beispiel darf er das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ohne Zustimmung der Staatsanwaltschaft Konstanz nicht mehr verlassen.
Das Villinger Amtsgericht hatte den Hausverwalter im Juni verurteilt. Er ist auf freiem Fuß – jedoch unter strengen Auflagen.
Schwarzwald-Baar Schlagabtausch der Kandidaten rückt näher: So können Sie bei der SÜDKURIER-Wahlarena dabei sein!
Bald ist es soweit: Am Dienstagabend, 21. September, treffen sechs Bundestagskandidaten des Wahlkreises Schwarzwald-Baar in der SÜDKURIER-Wahlarena aufeinander. Wer live dabei sein möchte, muss sich jetzt beeilen, denn es gibt nur eine begrenzte Zahl von Zuschauer-Plätzen in der Neuen Tonhalle Villingen.
Die Kandidaten für den Wahlkreis Schwarzwald-Baar (von links oben): Thorsten Frei (CDU), Derya Türk-Nachbaur (SPD), Thomas Bleile (Grüne), und Marcel Klinge (FDP), Martin Rothweiler (AfD), Heinrich Alexandra Hermann (Linke).
Triberg Triberg-Card kommt überall positiv an
In der Triberg-Card ist der Zugang zu vier Attraktionen enthalten. Nikolaus Arnold: „Schwarzwaldmuseum ist enorm wichtig“. Die Karte schafft Synergieeffekte für die ganze Stadt
Die im Schwarzwaldmuseum aufgebaute Uhrmacherwerkstatt zeigt, wie Uhren in früheren Zeiten im Schwarzwald produziert wurden. Bild: Stadt Triberg
Triberg Triberger nutzen den Impfbus rege
Mediziner können im Stadtzentrum in kurzer Zeit 87 Menschen impfen. Einige Autofahrer ignorieren allerdings das extra eingerichtete Parkverbot und sorgen damit für ein Durcheinander.
Ganz schön voll ist es beim Einsatz des Impfbusses auf dem Marktplatz in Triberg – insgesamt 87 Immunisierungen konnten durchgeführt werden.
Ringen Große Vorfreude bei den Tribergern
Ringer-Verbandsligist mit verstärktem Team. Ester Kampf gegen Bundesliga-Reserve aus Urloffen
Khamzat Temarbulatov kehrte zum SV Triberg zurück.
Schwarzwald-Baar Bewerber im Live-Test: Wir befragen die Bundestagskandidaten des Wahlkreises Schwarzwald-Baar am 21. September in der SÜDKURIER-Wahlarena in Villingen
Die Kandidaten von CDU, SPD, Grünen, FDP, Linken und AfD stellen sich am 21. September in der Neuen Tonhalle den Fragen der SÜDKURIER-Redaktion. Sie wollen dabei sein? Dann nehmen Sie an der Ticket-Verlosung teil. Die SÜDKURIER-Wahlarena wird auch live auf suedkurier.de übertragen.
Die Kandidaten für den Wahlkreis Schwarzwald-Baar aus den derzeit im Parlament vertretenen Parteien (oben, von links): Thorsten Frei (CDU), Derya Türk-Nachbaur (SPD), Thomas Bleile (Grüne) sowie (unten, von links) Marcel Klinge (FDP), Martin Rothweiler (AfD), Heinrich Alexandra Hermann (Die Linke).
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 weiter
Landkreis & Umgebung
Villingen-Schwenningen Mit Helikopter und 100 Prozent Präzision: Mit der Waldbekalkung soll der VS-Wald gesünder werden – der SÜDKURIER zeigt, wie das aussieht
Seit den 1980-er Jahren ist das Thema saurer Regen auch im VS-Wald bekannt. Um den Boden auf einem gesunden Niveau zu halten, wird er von Zeit zu Zeit mit Kalk bearbeitet. Die Voraussetzungen: Geld, Kalk, Helikopter und ein sehr erfahrener Pilot. Wie das aussieht? Der SÜKDURIER zeigt es.
Der VS-Wald wird in bestimmten Abschnitten bekalkt. Das ist wichtig, damit der Boden einen perfekten PH-Gehalt hat.
Schwarzwald-Baar-Kreis Seit dem neuen Schuljahr müssen auch Erstklässler Masken im Unterricht tragen – so kommt das in den Schulen der Region an
Erstklässler müssen seit dem neuen Schuljahr in der Schule eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Wir kommt das in den Einrichtungen an? Der SÜDKURIER hat in Villingen, Peterzell und Donaueschingen nachgefragt.
Die Schüler der Kombiklasse 1 und 2 der Peterzeller Grundschule mit Klassenlehrerin Martina Fleig.
Furtwangen Der sonnenärmste Sommer seit 1987
Ein Defizit an Wärme und Licht war über alle Monate an vielen eher jämmerlichen, angeblich schönsten Tagen des Jahres zu bemerken. Es herrschten Temperaturen zum Teil wie in den 80er Jahren.
St. Georgen „Corona hat es nicht einfacher gemacht“: Stefan Plaaß, Leiter einer Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen, spricht über die schwierige Zeit der Corona-Pandemie
Die Treffen seiner Gruppe, die Stefan Plaaß vor acht Jahren ins Leben gerufen hat, waren in Präsenz nicht erlaubt, was zusätzlich aufs Gemüt schlug. Immerhin, trotz all der großen Hürden, ist keines der Mitglieder abgeglitten, etwa in die Spiel- oder Alkoholsucht.
Stefan Plaaß schildert als selbst Betroffener, wie Menschen mit Depressionserkrankungen die Pandemiezeit erlebt haben und wie er persönlich damit umgegangen ist.
Villingen-Schwenningen Vor 50 Jahren nahm die Villinger Stadtharmonie an der New Yorker Steubenparade teil – eine Zeitreise erinnert an ein bedeutendes Ereignis in der Vereinsgeschichte
Legendäre Jugendbälle in der alten Tonhalle, Spiel ohne Grenzen auf dem Friedengrund und zwei Städte, die zu einer wurden – in Villingen-Schwenningen war in den 1970er-Jahren jede Menge los. Für die Stadtharmonie Villingen ist besonders das Jahr 1971 in Erinnerung geblieben – wegen der Konzertreise in die USA und der Teilnahme an der Steubenparade. Der SÜDKURIER blickt zurück.
Ein großes Schild mit Schwarzwaldhaus kündigt die Stadtharmonie Villingen bei der Steuben-Parade 1971 in New York City an.