Der schwere Verkehrsunfall ereignete sich am am Dienstag gegen 15.30 Uhr auf der Bundesstraße B 317 – B 500 auf Höhe des Titisees. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei überholte ein 53-jähriger Motorradfahrer welcher in Richtung Feldberg bergwärts fuhr, trotz Gegenverkehr.

Er kollidierte mit dem Auto eines in Richtung Tal fahrenden 54-jährigen Fahrers. Der Motorradfahrer verletzte sich hierbei so schwer, dass er trotz Reanimation noch an der Unfallstelle verstarb. Am Motorrad entstand Totalschaden. Der 54-jährige Autofahrer wurde leicht verletzt.

An seinem Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden im Frontbereich. Ein weiterer Verkehrsteilnehmer, welcher das Unfallgeschehen unmittelbar mitbekam, dessen Fahrzeug aber nicht in den Unfall verwickelt war, musste mit einem Schock in ein Krankenhaus gebracht werden.

Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße zwischen Titisee und dem Abzweig zur B 315 für fast drei Stunden gesperrt werden. Der Verkehrsunfalldienst der Verkehrspolizeidirektion Freiburg übernahm die Sachbearbeitung.