Die Stadt Titisee-Neustadt hat erstmals eine Bürgermeisterin: Meike Folkerts, 34-jährige Juristin, wurde im ersten Wahlgang mit 3203 Stimmen (60,7 Prozent) zur Nachfolgerin von Armin Hinterseh gewählt. Folkerts arbeitet seit 2015 als Rechtsanwältin in einer auf Bau- und Immobilienrecht spezialisierten Kanzlei in Freiburg. Davor sammelte sie seit 2005 im Deutschen Bundestag und im Landtag von Baden-Württemberg als persönliche Referentin politische Erfahrung. Seit 2018 lebt sie mit ihrem elfjährigen Sohn und Verlobten in Hinterzarten. Ihr Vater Peter war Bürgermeister in Bonndorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Insgesamt vier Bewerber stellten sich der Wahl zum Stadtoberhaupt. Leopold Winterhalder erreichte 1574 Stimmen (29,8 Prozent), Michael Schreiner kam auf 473 Stimmen (8,9 Prozent) und Samuel Speitelsbach konnte 16 Stimmen (0,3 Prozent) erzielen. Zehn Stimmen listet das Wahlergebnis unter der Rubrik „Sonstige“ auf. Wahlberechtigt waren 9635 Bürger, die Wahlbeteiligung lag bei 54,8 Prozent. 5276 Stimmen waren gültig.