Mit einem besonderen musikalischen Höhepunkt wartet die Jugendmusikschule am kommenden Sonntag, 14. Oktober, um 17 Uhr im Kurhaus in Titisee auf. Der neue Fachbereichsleiter-Schlagzeug, Cesar Masano, wird sich unter Mithilfe seiner Kollegen Kilian Heitzler, Johann Steinwede und Martin Müller mit seinen Schülern musikalisch vorstellen. Neben solistischen Beiträgen werden vor allem Ensemble-Arrangements auf die Bühne gebracht.

Die besondere logistische Herausforderung sei, so Leiter Götz Ertle, das gesamte Instrumentarium nach Titisee zu bringen. Trommeln, Drumsets, Pauken, Marimbafon, Xylofon, Vibrafon, Glockenspiel und weitere Perkussionsinstrumente. Dank der Kooperation mit der Stadtmusik Löffingen und der Unterstützung der Familien der Schlagzeugschüler könne man dies möglich machen.

Am Ende des Konzerts werden alle Schüler gemeinsam mit einer Reminiszenz an die brasilianische Heimat des neuen Fachbereichsleiters Cesar Masano mit Agogo, Surdo, kleiner Trommeln und Tamburin eine Batucada (Untergruppe von Samba) zu Gehör bringen.

Bereits am Samstag, 13. Oktober, bietet die Drumline der Jugendmusikschule von 11 Uhr bis 13 Uhr, ebenfalls im Kurhaus Titisee, einen Einführungs-Workshop in das Thema "Show-Druming" an. Der Workshop ist kostenlos und richtet sich an Fortgeschrittene und Einsteiger. Geboten werden Stockdrehungen und Stockwürfe, Show-Elemente mit Sticks im Ensemble, Visualisierung von Musik, Musik in Bewegung, gemeinsames Musizieren und Auftreten in den Reihen der JMS Drumline, dabei soll auf den Drumline-Instrumenten selbst gespielt werden. Das Ziel dieses Workshops sei die Erarbeitung einer eigenen kurzen Choreografie mit Konzert-Aufführung am Sonntag, informiert der musikalischer Leiter Götz Ertle. Am Ende dieses Konzert können die Workshop-Teilnehmer ihr Können präsentieren.