Eine Autofahrerin erhielt bei einer Polizeikontrolle einen Mängelbericht, weil der Verbandskasten fehlte. Am Montagmorgen fuhr sie an eine Tankstelle und kaufte einen neuen Verbandskasten. Zusätzlich kaufte sie einen Flachmann und leerte ihn gleich. Dann fuhr sie direkt zum Polizeirevier Titisee-Neustadt, um den neuen Verbandskasten zu zeigen. Der Beamte, der sich um ihr Anliegen kümmerte, stellte schnell fest, dass die Frau stark nach Alkohol roch. Ein Alkomattest ergab um 9 Uhr einen Wert von mehr als 1,1 Promille. Daher wurde eine Blutentnahme durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und der Autoschlüssel einbehalten. Nach Abschluss der Ermittlungen und dem Blutalkoholgutachten wird eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft vorgelegt.