Trotz der andauernden Corona-Pandemie beginnt sich der Alltag in vielen Bereichen zu normalisieren: Geschäfte haben wieder geöffnet, Spielplätze dürfen wieder genutzt werden. In Tennenbronn kehrt für Bücherwürmer nun wieder ein Stück weiter Normalität zurück. Die katholische öffentliche Bücherei öffnet wieder – wenn auch unter strengen Vorsichtsmaßnahmen.

„Es ist soweit. Unsere Bücherei ist ab dieser Woche wieder zu den bekannten Zeiten geöffnet“, heißt es seitens des sechsköpfigen Bücherei-Teams. Allerdings gelten weiterhin die Corona-Regeln und Hygienemaßnahmen. „Deshalb ist nur ein Zutritt für vier Personen gleichzeitig gestattet.“ Und für diese auch nur zum Ausleihen oder Zurückbringen der Bücher. Ein längerer Aufenthalt ist nicht erlaubt. Schutzmasken sind Pflicht.

Die Bücherei ist eine offene Einrichtung für alle Interessierten und in der oberen Etage im Rathaus, Hauptstrasse 23, zu finden. „Sie fördert das Lesen als Schlüsselkompetenz und die Vermittlung von Literatur zur Bildung, Information und sinnvollen Freizeitgestaltung. Darüber hinaus ist die Bücherei Ort der Begegnung und des Gesprächs in der Pfarrgemeinde.“

Kostenlose Ausleihe und Lieferung

Finanziert werde sie durch die Pfarrgemeinde, die Erzdiözese und die politische Gemeinde, die die Räume zur Verfügung stellt. Sie hat nach Angaben des Bücherei-Teams einen Bestand von rund 3500 Medien, darunter beispielsweise Krimis, Hörbücher, Sachbücher zu verschiedenen Themen wie Familie, Garten, Biografien, Geschichte, Religion und mehreren aktuellen Zeitschriften.

Für jüngere Büchereibesucher gibt es zudem Bilderbücher, Kinderbücher zum Selberlesen und Vorlesen, Kindersachbücher zu vielen Themen, Ratgeber für Heranwachsende, Hörbücher und Spiele. Die Nutzung der Bücherei ist kostenlos.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.