Die jüngste Sitzung des Ortschaftsrates Tennenbronn hatte einen längst erwarteten Tagesordnungspunkt vorzuweisen. Nachdem das Neubaugebiet Bergacker IV seit mehr als zehn Jahren immer wieder Thema war, steht das Areal nun kurz vor der Vergabe der Bauplätze. Noch am Nachmittag vor der Ortschaftsratsitzung brachte eine Baufirma den Feinbelag auf dem Wiesenbauernweg auf. Somit sind die vorbereitenden Aufgaben abgeschlossen und es kann mit dem Vermessen der Bauplätze begonnen werden.

  • Bauplatzmangel: Seit mehr als zehn Jahren ist Tennenbronn auf der Suche nach geeignetem Baugelände. Immer wieder wurden Anfragen zum Erwerb eines Bauplatzes an die Gemeinde gestellt. So entstand Handlungsdruck und in mehrfachen Sitzungen befassten sich die Stadtverwaltung Schramberg mit den Ortschaftsräten aus Tennenbronn mit den Wünschen der Bürger. Es stellte sich nicht ganz einfach dar, denn die Gemeinde hatte keine Bauplätze im Angebot. Es musste Gelände erworben werden, was sich nicht ganz einfach darstellte. Fündig wurden die Beteiligten auf dem Bergacker. Dort stellte sich heraus, dass eine größere Fläche als Baugebiet ausgewiesen werden kann.
Die Straße Am Sonnenberg wird im Zuge der verkehrstechnischen Erschließung des Baugebiets Bergacker IV instandgesetzt und mit einem neuen Fahrbahnbelag ausgestattet. Im Bild sind die letzten Asphaltierungsarbeiten zu erkennen.
Die Straße Am Sonnenberg wird im Zuge der verkehrstechnischen Erschließung des Baugebiets Bergacker IV instandgesetzt und mit einem neuen Fahrbahnbelag ausgestattet. Im Bild sind die letzten Asphaltierungsarbeiten zu erkennen. | Bild: Werner Müller
  • Geländekauf: Die Verhandlungen zum Erwerb der benötigten Fläche stellte sich als nicht ganz einfach dar. Immer wieder drohten die Verhandlungen zu scheitern. Letztlich wurde aber Einigkeit hergestellt, was natürlich der Planung einen weiteren Schritt zur Umsetzung bot. Es galt nun, das erworbene Gelände zu erschließen. Mit dem Neubau der benötigten Erschließungsstraße kam Bewegung in das geplante Vorhaben.
Das könnte Sie auch interessieren
  • Umsetzung: Der zuständige Fachbereich im Rathaus in Schramberg begann mit der Planung. Schnell wurde klar, dass auf dem Bergacker IV genannten Gelände 13 Hauser entstehen können. Die zur Umsetzung benötigten Beschlüsse wurden gefasst. Mit der Benennung der Straße zum Wiesenbauernweg folgte ein weitere Schritt der Umsetzung. Die Zufahrt zum Baugebiet Bergacker IV erfolgt über die Straße Am Sonnenberg.
  • Fläche und Verkaufspreis: Die 13 Baugrundstücke haben eine Fläche von zirka 7683 Quadratmetern. Die Größe der Bauplätze liegt zwischen 514 und 753 Quadratmetern. Von den Kauf- und Erschließungskosten in Höhe von 1,5 Millionen Euro sind 1,3 Millionen Euro auf die einzelnen Baugrundstücke umzulegen, wie in der Tischvorlage geschrieben wird. Der errechnete Kaufpreis je Quadratmeter steht mit 177,00 Euro fest.
  • Bauplatzvergabe: Die 13 Bauplätze werden nach dem sogenannten Windhundverfahren vergeben – Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Insgesamt sind 25 Interessenten in dieser Liste in der Reihenfolge der Bewerbung aufgeschrieben. Die Interessenten werden telefonisch informiert, um die Bauzusage zu erhalten.
  • Weitere Schritte: Nach dem Erwerb des Grundstücks erfolgen die weiteren vom Bauherren zu unternehmenden Schritte. Voraussichtlich liegt der Baubeginn im Frühjahr 2021. Ab Kaufvertragsdatum beginnt die zwei Jahre dauernde Frist, innerhalb der die Baumaßnahme begonnen sein muss.