Die Narrengilde Pfrieme Stumpe lud am Fasnachtssamstag zum Brauchtumsabend in die Festhalle. Zahlreiche Gastzünfte bereicherten das Programm mit Show- und Brauchtumstänzen.

Die Tennenbronner Showtanzgruppe Hola Chicas zeigt ihren Tanz mit Lichtelementen.
Die Tennenbronner Showtanzgruppe Hola Chicas zeigt ihren Tanz mit Lichtelementen. | Bild: Sprich, Roland

Mit ihrer Veranstaltung zeigten die Pfrieme Stumpe, dass die Fasnacht viele Gesichter hat. Klassische Brauchtumstänze wechselten sich mit modernen Showtänzen ab. Dazwischen sorgten Guggenmusiken für gute Stimmung. Wie es sich für einen guten Gastgeber gehört, wurden die Gäste auf der Bühne kurz vorgestellt. Moderator Udo Reinke übernahm diesen Part und führte locker durch das straffe Programm, das dem Publikum kaum eine Verschnaufpause gönnte. Zunft auf Zunft und Tanz auf Tanz folgte und die einzelnen Darbietungen rieselten wie ein bunter Konfettiregen auf die Besucher herunter.

Klar zum Entern der Tennenbronner Fasnacht: Als flotte Piratenbräute sind die Damen der Narrenzunft Hammereisenbach unterwegs.
Klar zum Entern der Tennenbronner Fasnacht: Als flotte Piratenbräute sind die Damen der Narrenzunft Hammereisenbach unterwegs. | Bild: Sprich, Roland

Zu den Gästen gehörten unter anderem die Burgzunft Hammereisenbach, die Narrenzunft aus Rohrdorf, die Schenkenhexen aus Schenkenzell und die Geisberger Geisenmeckerer. Auch die heimischen Zünfte wie die Ichbe Hexen und die Showtanzgruppen One2Step und Hola Chicas traten auf. Für die musikalische Auflockerung zwischendurch sorgten die Guggenmusiken Spoachinger Bächles Hupfer, die Schrottpäperer aus Zell-Weierbach, die Scholle-Dudler aus Neuried und Sälle 15 aus Hardt.