Die Stimmung war perfekt. Alles passte, als in der Festhalle die Rundenwettkämpfe der Südbadischen Ligen stattfanden. Jugendringer und die Männer wechselten sich ab. In der Pause zwischen den Kämpfen wurde dem Kraftsportverein Tennenbronn eine hochrangige Ehrung zuteil. Für die überaus erfolgreiche Arbeit im Bereich des Jugendringens, verbunden mit der Jugendarbeit wurde der Verein mit dem Grünen Band des Deutschen Olympischen Sportbundes ausgezeichnet. Damit verbunden war die Scheckübergabe in Höhe von 5000 Euro durch Claudia Hepkeskin-Moosmann von der Commerzbank Schramberg. Insgesamt 50 Vereine in Deutschland wurden mit dem Grünen Band 2018 ausgezeichnet.

Der KSV stand schon mehrfach auf der Liste der auszuzeichnenden Vereine. Leider hat bisher das letzte Quentchen Glück gefehlt um in den Genuss der Auszeichnung zu kommen. So sagt Claudia Hepkeskin-Moosmann: "Das Grüne Band zeichnet die sportlichen Erfolge aus, gleichermaßen aber auch die Vermittlung gesellschaftlicher Werte wie Toleranz und Teamgeist. Hierzu gehört auch die vorbildliche Talentförderung." Seit nunmehr 32 Jahren wird das Grüne Band im deutschen Sport vergeben und ist nicht mehr wegzudenken. In ihrer Laudatio auf den Tennenbronner Verein griff Hepkeskin-Moosmann weit in die Geschichte des Vereins zurück. So betont sie: "Wortwörtlich mit den eigenen Händen, in mehr als 6000 unentgeltlichen Arbeitsstunden, bauten 1996 ehrenamtliche Helfer des KSV jene Sporthalle samt Kraftraum, die heute als Keimzelle ihrer beeindruckenden Renaissance gilt." Neun Lizenztrainer kümmern sich um die 61 Kinder und Jugendlichen, die beim KSV auf der Matte stehen. Und acht Landes- und Bundeskader nutzen die starken Kooperationen der Talentschmiede im Schwarzwald. Seit Beginn der Bewerbungsfrist 2015 bis zu deren Ende im Frühjahr 2018 erreichte der KSV-Nachwuchs altersklassenübergreifend über 90 Podiumsplätze bei Landes- und Deutschen Meisterschaften. In den nationalen Mannschaftswettbewerben kamen die Badner Talente weitere 15 Male auf das Siegertreppchen – regional und bundesweit. Besonders herausragend sei der Titelgewinn der Deutschen Jugendmeisterschaft 2016 und 2018 die Vizemeisterschaft.

Vom KSV-Vorsitzenden Jürgen Götz war zu erfahren, "an das Grüne Band sind Voraussetzungen geknüpft, die nicht einfach zu erreichen sind." Die gute Betreuung der Kinder und Jugendlichen führt Götz auf den großen Aktivenkreis und die Vorbilder für die Jugendlichen und Kinder zurück. Die Kinder und Jugendlichen seien beim KSV in guten Händen. Das wird durch engagierte Helfer und Trainer bewerkstelligt. Als Ziel für die Zukunft wünscht sich Jürgen Götz den Klassenerhalt mit eigenen Leuten, dazu die gut funktionierende Kinder- und Jugendarbeit. Doch wir benötigen auch mehr Kinder, erklärt Jürgen Götz nachdenklich.