Ab in die bunte und schrille Welt der 70er-Jahre heißt es am Kilwisamstag in der Tennenbronner Festhalle. Die Stockacher Band Papis Pumpels wird die Besucher mit Schlagern aus dieser Zeit unterhalten und die Partystimmung von einst wieder auferstehen lassen. Ehe sie jedoch die Bühne erobern, werden die Schlag(er)hosen des MV Frohsinn als Vorgruppe für den richtigen Einstieg sorgen. Die 19 Musiker haben bereits beim Dobelhock das erste Mal die Festbesucher überrascht und wollen am Samstag noch einen drauf setzen. Mit Schlagersongs wie „Biene Maja„, ein Medley der Udo Jürgens-Hits oder Smokies „Alice“ wird ihnen das bestimmt gelingen.

Spaß für jedes Alter

Die Idee zum Schlagerabend stammt von Oskar Fleig, der sich für die dynamische, schnellere Präsentation der alten Schlager begeistern kann und der gleich das Partypotential erkannte. Nach verschiedenen Kilwisamstagen mit Coverbands, Halloween-Thema oder Musikkabarett sind sich Vorsitzender Markus Blessing und Oskar Fleig nun sicher, dass der Schlagerabend für alle Generationen etwas bieten kann.

Mit knallroter Deko-Kirsche

Mit dem Einsatz von Blechinstrumenten und einem schnelleren Rhythmus lassen sich alle Schlagerschnulzen zeitgemäß verschärfen. Die Siebziger-Jahre-Klamotten hat Sandra Fleig den Musikern verpasst und auch die Festhalle bekommt eine zeitlich angepasste Dekoration. Selbst die für die Bewirtung beleben die Vereinskollegen alte Spezialitäten. So gibt es Toast Hawaii und Oskar Fleig hofft, dass es dafür noch die schrill-rote Deko-Kirsche geben wird An der Bar wird der Cocktail Sonnenschein gemixt. „Das ist Eierlikör mit Fanta, sehr lecker“, kommentierte Markus Blessing. Mit ausgewähltem Mobiliar und einer dokumentarischen Zeitreise durch die Jahre 1970 bis 1979 wird das authentische Ambiente in der Festhalle verstärkt.

Tanzen, Singen, Feiern, Klatschen

Unter der Devise „Schlager, live und in Farbe“ werden im Anschluss an die Schlag(er)hosen Papis Pumpels die Festbesucher zum Feiern, Tanzen, Klatschen und Mitsingen animieren. „Das wird richtig gut“, ist Markus Blessing überzeugt. Der Bandname von Papis Pumpels ist keine englische Wortspielerei. Bei einem zwanglosen Treffen einiger Musiker im Wohnzimmer von Bandchef Rainer Vollmer wollte dessen kleiner Sohn wissen, was das für Leute seien. „Papis Kumpels“, war die Antwort der Mutter und der kleine Janis bestätigte: „Papis Pumpels“. Der Kartenvorverkauf für die Stockacher ist sehr gut angelaufen, bestätigte Oskar Fleig.

Die Vorverkaufsstellen befinden sich im Edekamarkt und in der Löwenapotheke. Karten gibt es bei allen Frohsinn-Musikern und über die Homepage www.frohsinn-tennenbronn.de.

Das Programm

Am Samstag öffnet die Festhalle um 19 Uhr, von 19.30 bis 20.30 Uhr spielen die Schlag(er)hosen des MV Frohsinn. Ab 20.30 Uhr steigen Papis Pumpels auf die Bühne. Markus Blessing moderiert den Abend.
Am Kilwisonntag öffnet der Mittagstisch in der Festhalle um 11.30 Uhr und um 15 Uhr werden die Tombolagewinne verlost. Für die musikalische Unterhaltung sorgen der Musikverein Sulzbach, die Jugendkapelle Sulgen und das Jugendorchester Tennenbronn.