Der Musikverein Harmonie Tennenbronn hat die Mitgliederhauptversammlung der Bläserjugend im Musikverein Harmonie und des Hauptvereins durchgeführt. Die Vorsitzende Daniela Laufer hatte dann auch noch einen Scheck im Gepäck, der an die Vorsitzende von Bürger für Bürger, Irene Moosmann, übergeben wurde. Dabei handelt es sich um den Erlös aus dem Kirchenkonzert vom Dezember in der katholischen Kirche. Anlass dazu war das 110-jährige Bestehen des Musikvereins Harmonie. Dazu sagt Daniela Laufer: „Es hat uns richtig gefreut, dass wir den stolzen Betrag von 1138 Euro an diesen wichtigen Verein überweisen durften.“

Wenn die Vorsitzende zum Eingang des Jahresberichts sagt, „aus Sicht des Vorstandsteams haben wir uns im letzten Jahr wieder erfolgreich weiterentwickelt“, dürfen die Mitglieder diese Aussage als Würdigung ihrer Leistung mit auf den Heimweg nehmen. Was Laufer bemängelte, waren die schleppenden Vorbereitungen und der nicht zufriedenstellende Probenbesuch. So hofft die Vorsitzende, „dass es dem einen oder anderen Musiker von uns aufgefallen ist, dass es doch regelmäßigen Probenbesuch braucht, um ein hervorragendes Konzert abliefern zu können“. Weiter appelliert Laufer an alle, sich diese Kritik zu Herzen zu nehmen. Mittlerweile sei der Musikverein inmitten der Vorbereitungen zum Frühjahrskonzert. Mit nach vorn gerichtetem Blick sagt Andrea Laufer bezogen auf das Weihnachtskonzert: „An allen anderen musikalischen Auftritten haben wir immer ein tolles Bild abgegeben und es immer verstanden, das Publikum zu begeistern und zum Mitmachen zu bewegen.“

Schriftführerin Ramona Hilser hat mit ihrem detaillierten Bericht die Vereinsaktivitäten nochmals in Erinnerung gerufen. Schon im Februar stand das Reblandtreffen in Fessenbach an. Die Probentage fanden ebenso Erwähnung, wie die Aktivitäten über Fasnacht im Dorf und in Schramberg. Als geselliger Beitrag gilt die Skiausfahrt zur Lenzer Heide im März. Erwähnt wurde der Maihock beim Musikverein Dunningen mit anschließender Maiwanderung. An der Konfirmation und Jubelkonfirmation war der Musikverein ebenso eingebunden wie in den Gottesdienst im Grünen, an Pfingsten, auf dem Josenbauernhof. Das Sommerfest mit dem alle zwei Jahre stattfindenden Oldtimertreffen bestimmte im Juli die Vereinsaktivität. Besonderen Gefallen fand die Abschlussprobe vor den Sommerferien auf dem Windkapf. Am Tag der Deutschen Einheit findet das Zwiebelkuchenfest an der Vereinsmühle im Affentäle statt. Der Vereinsausflug führte die Musikerschar nach Oberrotweil an den Kaiserstuhl.

Gerhard Merz gab letztmals den Kassenbericht, der sich überaus positiv darstellte. Dirigent Thomas Wössner sagte dann: „Es ist einiges los bei der Harmonie in Tennenbronn„. Es reihen sich viele Ereignisse aneinander, doch der Probenbesuch könnte besser sein, ist ein Anliegen von Wössner. So sagt er: „Ich liebe Mottokonzerte und wir werden uns mit etwas anspruchsvolleren Märschen präsentieren. Zusammenfassend haben wir viel bewegt.“

Der stellvertretende Ortsvorsteher Manfred Moosmann führte die Entlastung und Wahlhandlung durch. Das Vorstandsteam Daniela Laufer, Ewald Staiger und Mario Staiger wurde bestätigt, ebenso Schriftführerin Ramona Hilser. Zum neuen Kassierer wurde Sven Emmert gewählt.