Vielfältige Aufgaben hatte die Feuerwehr Schramberg im vergangenen Jahr zu lösen: umgestürzte Bäume, Starkregengüsse, geflutete Keller und ein großer Murenabgang im Schiltachtal. Stadtbrandmeister Werner Storz zeigte sich anlässlich der Jahreshauptversammlung der Gesamtwehr Schramberg in Tennenbronn glücklich darüber, dass die Feuerwehrleute während der großen Trockenheit im Somemr von größeren Flächenbränden verschont geblieben waren.

Drehleiter geht fremd

Wie aufwendig die Aufgaben der Feuerwehr sind, wurde mit der Auflistung der 174 Einsätze deutlich. 4111 Einsatzstunden wurden bei 97 Hilfeleistungen geleistet – überwiegend im Straßenverkehr und im Rettungsdienst. Hinzu kommen 29 Brandeinsätze, einschließlich Gebäudebrand, 25 Brandmeldealarme und 20 Verkehrsdienste. Mit der Drehleiter rückte die Feuerwehr ebenfalls zu weiteren vier Einsätzen in Umlandgemeinden aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Neue Erkenntnisse zu Taktik und Erfahrung wurden in verschiedenen Lehrgängen vermittelt. Aufgrund guter Investitionsplanung der Stadt sei die Ausstattung der Wehren auf einem guten Stand, hieß es.

Alt und Jung sind höchst aktiv

Die Mitglieder der Alterswehr besuchten unter anderem das Heimathaus in Tennenbronn, berichtet deren Leiter Willi Fader. Alexander Maurer hält in kreativer Gruppenarbeit und an Übungsabenden die 31 Firefighters der Jugendfeuerwehr auf Trapp. Erstmals als Kassierer berichtet Erwin Szakaci vom Kassenstand. Der sei leicht gestiegen.

Neue Leute und neue Fahrzeuge

Mit Sebastian Haase und Christoph Müller wurden zwei neue Wehrmänner aufgenommen. Felix Notheis wurde aus der Jugendfeuerwehr übernommen. Die Abteilung Waldmössingen soll zum Jahresende einen neuen Mannschafts-Transport-Wagen (MTW) erhalten. Die Abteilung Tennenbronn erhält eine Ausstattung gegen Waldbrände. Für die digitale Alarmierung werden Geräte im Wert von 50 000 Euro angeschafft. Am 21. Juni hält der frühere Innenminister Reinhold Gall die Festansprache zum 150-jährigen Bestehen in der Aula.

183 aktive Wehrmänner haben die Abteilungen – in Schramberg Tal 45, in Sulgen 41, in Heiligenbronn 23, in Waldmössingen 29 und in Tennenbronn 45.